Tagged: Vinyl

Sun People – Stumble & Grow EP [TTE008]

Heute ist sie nun endlich draußen, ich höre die Tracks aus Gründen in letzter Zeit in Dauerschleife und sie werden einfach nicht langweilig oder abgenutzt. Oben noch ein kleiner visueller Gegenpart zur Musik, hört rein, kauft, liked, teilt. Alle Pre-orders von Bandcamp habe ich bereits verschickt, es gibt die 12″ aber immer noch in vielen anderen Shops wie Unearthed, Redeye und sogar im Hardwax!

Sun People feiert das Release heute bereits unter anderem mit Yorobi in Graz, wir sehen uns dann am 7.2. im Burg Schnabel.

Sun People – All Good [TTE008]

Hier kommt nun auch endlich der finale Track der Stumble & Grow EP von Sun People. All Good ist die perfekte Melange aus Jungle, Footwork und Hardcore mit einer gewissen Portion cheesyness und Möwenkreischen. Ich habe den Tune unzählige Male bei offenem Fenster / Balkon und untergehender Sonne gehört und mich einfach am Leben erfreut, der Titel passt einfach so unglaublich gut zu den Emotionen, die diese Nummer triggert. Ich mag ihn sogar so sehr, dass ich die ganze EP nach ihm benennen wollte und auch schon ein cheesy Artwork designt hatte, aber es soll ja auch nicht zu viel des Guten sein oder wie Sun People es formulieren würde: “ist ja eben auch nicht alles “all good” gerade da draußen”. Und recht hat er leider. Aber in dem Tune ist die Welt halt für vier Minuten perfekt.

Kauft gerne noch eine 12″ bei Bandcamp, viele sind nämlich nicht mehr da! Und kommt natürlich am 7.2. ins Burg Schnabel und feiert mit uns!

Linko – DJ Set at Space Is The Place @ Panke, Berlin (21.12.2019)

Linko spielte dieses wahnsinnige Vinyl Set auf der Space Is The Place Party in der Panke letztes Jahr und glücklicherweise wurde es aufgenommen. Er spielt sich einmal von 130 bis 170 BPM und wie das manchmal bei Vinyl Sets so ist – es sind eben fast ausschließlich Lieblingslieder drin verwurstet. So auch hier, ein Favourite jagt den nächsten, egal ob es nun Garage von Etch, Rave von Diemantle oder Jungle von Ticklish ist, Linko stimuliert hier genau die richtigen Frequenzen.

Sun People – Work [TTE008]

Hier nun der zweite Track der neuen EP von Sun People auf Through These Eyes.

Auf Work channelt Sun People seine inneren Detroit Referenzen und würzt das Gesamtwerk dann noch mit einer ordentlichen Portion eigenen Einflüssen. So entsteht dann einer von seinen ganz speziell eigenen Tracks, mit diesem unterschwelligen Drive und Funk, der aus allen Ecken und Enden hervorspringt und durch ein ausgefeiltes Drumwork perfekt unterstützt wird. Wunderbar wird das Motiv im Break von Sun People einmal um 180° gedreht und so der fulminante zweite Drop eingeleitet. Pre-order ist weiterhin über meinen Bandcamp Account oder Unearthed Sounds möglich. Ich würde mich allerdings beeilen, so gut wie hier gingen die Platten bisher noch bei keinem anderen Release bisher weg…

Om Unit – Runes [SUBMERGED01]

Om Unit startet 2020 mit einer Solo EP, auf der er an die Violet EP aus dem letzten Jahr anknüpft den Sound um die 160BPM weiter erforscht und Genregrenzen weitestgehend außer Acht lässt. Auf der Submerged EP gibt es subtile, treibende Tracks, bei denen man deutlich Einflüsse von (Dub-) Techno, Acid und seinen früheren Releases (besonders das Threads Album fällt mir hier sofort ein) finden lassen. Perfekt eingefangen wird diese Unterwasser Stimmung von Runes, welches sich langsam immer weiter hochschraubt und entwickelt, ohne dabei einen großen Drop zu benötigen. Trotzdem (oder genau deshalb) bleibt der Track auf fünf Minuten die gesamte Zeit spannend und zieht einen einfach in seinen Bann. Die Vinyl mit wunderbar passendem Artwork von Oliver Yorke gibt es gemeinsam mit dem digitalen Release bei Bandcamp.

Sun People – It’s Yours [TTE 008]

Den ersten Track für diese EP habe ich im November 2017 gesigned, als ich zusammen mit Simon in Bielefeld spielte. Witzigerweise ist der Track dann gar nicht auf der EP gelandet, dafür kamen über die Zeit aber noch ein paar genialere Songs dazu und ich bin sehr froh euch nun den ersten in voller Länge präsentieren zu dürfen. Sun People fusioniert hier auf seine ganz eigene Art und Weise neuere Einflüsse aus Turbo und Footwork mit klassischen Elementen aus Techno und Jungle und erschafft damit eine wahnsinnig pushende und treibende Nummer. Bei Bandcamp könnt ihr die 12″ bereits vorbestellen, diesmal gibt es zu jeder Platte auch einen Download Code für die digitalen Files dazu (aber nur wenn ihr direkt bei mir bei Bandcamp kauft).

Die Stumble & Grow EP erscheint am 31.1.2020, am 7.2. feiern wir das Release dann bei der Begrime x Dark Real Dark Party im Burg Schabel.

Kodama – A Secret Cvlture LP [UPLP001]

Ich weiß das ein Vinyl Release bei Urban Poetry schon länger in Planung und in der Mache war, umso mehr freue ich mich nun, dass es nun endlich da ist. Logischerweise ist es dann auch ein besonderes Herzensprojekt geworden, welches hier auf Vinyl gepresst wurde. Auf der A Secret Cvlture LP präsentiert uns Kodama seinen vielseitigen Sound auf acht Tracks. Sein Soundspektrum reicht ja soweit, dass ihm ein Alias schon lange nicht mehr ausreicht, aber gerade bei Kodama wird immer klar, dass er auf Genregrenzen oder Regeln keinen Wert legt und man gespannt sein darf was einen erwartet.

Und so klingt seine LP für Urban Poetry dann auch. Kodama liefert alle Farben seiner Soundpalette ab und die LP startet zunächst mysteriös und rauschend mit (Drone) Ambient auf Anchor und steigert sich langsam zu tiefem, emotionalen Garage (Pale Blue Dot, Haul), die perfekt zu einer nächtlichen Busfahrt passen. ;) Auf Silent Stream stoßen dann tiefe Kicks auf dubbige Atmosphären und klickende Drums und wir erreichen das für Urban Poetry bereits bekannte Terrain um die 170 BPM. Mit STS 71 starten wir dann in den Kosmos, die rauschende, unendlich wirkende Atmosphäre und die Samples passen perfekt zum Titel und zeigen erneut, dass die LP wunderbar zu Hause auf der Couch, aber eben auch im Club funktionieren kann. Der Titeltrack vereint dieses Setting auch wunderbar und schafft einen warmen Bassteppich aus Jungle Breaks und einer zeitlosen, wunderschönen Melodie. Fya mit seinen wabernden Synthie Lines und einem tiefem Sub unterstreicht die mysteriöse Grundstimmung der LP perfekt, die sich auch oben im Video wiederspiegelt. Empty Valley bildet dann das Outro des Albums und ist mit seiner melancholischen Piano Melodie und den Streichern auch bestens dafür geeignet.

Digital und analog auf Vinyl bekommt ihr A Secret Cvlture ab heute auf Bandcamp.