Tagged: Footwork

heute: Boiler Room Munich: Schlachthofbronx & friends

Der Boiler Room hat heute in München zum Tanzen und Zuschauen eingeladen und Schlachthofbronx bringen nicht nur ihr eigenes Soundsystem, sondern auch noch ein ziemlich gutes Line Up mit. Einschalten lohnt sich also mal wieder!

https://boilerroom.tv/session/boiler-room-munich-schlachthofbronx-friends/

BSN Posse – Soundscape 006 (Mai 2017)

Die Musicmap Website macht so ziemlich genau das, was in ihrem Namen steht, nämlich Musik auf einer Karte zu verordnen und lokale Musikszenen zu präsentieren. Die BSN Posse darf nun Spanien vertonen und hat in den 78 Minuten ein sehr diverses musikalisches Spektrum am Start. Natürlich klingt das alles nach Sommer und Sonne – so wie es das Cover des Mixes bereits erahnen lässt. Und das passt ja zu den Temperaturen hierzulande gerade auch ganz gut.

Tracklist:

1. Glue Kids – En Verdad
2. The Suicide of Western Culture – Dysplasia (Reykjavik 606 rmx)
3. JAYEEM -I Dont Want Yr Love
4. Astroboyz – Collage Carrousel (Clip! rmx)
5. bRUNA – Closer (Lost Twin rmx)
6. BSN Posse – F_U_F_M
7. Skygaze ft. Abrigo De Pelos – Darjeeling
8. Kaotix – Through Her Eyes
9. Abrigo De Pelos – 1993 (Lost Twin rmx)
10. Miguel Grimaldo & Niño – Todo el mundo se va a hacer de nuevo
11. Gxnzx – Fingerlift
12. Bejo – 8Misisipi
13. PedroLaDroga – Desaparese
14. Loyalty XIX – Armaros
15. SKLT SLKT – Runaway
16. Astroboyz & Rafik – Care
17. Blastto – Alarms
18. Wiley – Step 20 (Manul & Energy Man rmx)
19. Astroboyz – PianoBatacaZoo
20. Manu Beats – Space Dream
21. Sunny Graves – Stone/Shroud
22. Margari’s Kid – PWD
23. PedroLaDroga – PeroPeroPero (Nosabesná)
24. Ginko – Nostromo
25. Stayhigh – Underground´16
26. BSN Posse – Soul Train
27. Rootless – Samber Preparader
28. Hernan – Faces
29. BSN Posse – No Matters How Far
30. Pablo Dread ft. BSN Posse – Closer Than We Think
31. Erik Urano & Zar1 – L.E.D.S.
32. BSN Posse & Stayhigh – #UOAI (Brighter Dayz Tribute)
33. Cauto – Veure
34. Alizzz – Collapse

Crypticz x Itoa – Mix Exchange TME008 (Mai 2017)

Für das Mix Exchange Format von Rudimentary Records haben Crypticz und Itoa sich gegenseitig Interview Fragen gestellt und dann jeweils noch einen kurzen Mix mit einer Menge an eigenem Material zusammengestellt. Da beide gerne auch im Studio zusammen arbeiten und an Tracks schrauben, finden sich in den 33 Minuten natürlich auch einige Kollaborationen. Den Mix gibt es unten im Stream, zum Interview geht’s hier lang.

Itoa

  • Doc Daneeka & Abigail Wyles – Tobyjug (Itoa bootleg)
  • Spectrasoul – Organiser (Ramadanman remix) (Itoa edit) [dub]
  • Itoa – Strange Attractor
  • Itoa – Snake Pass
  • Itoa – Nobody
  • Itoa – Haunt U
  • Itoa – Wet Brain [dub]
  • Crypticz & Itoa – MTD (Itoa VIP) [dub]
  • DJ Madd – Cachit (Itoa Remix VIP) [dub]
  • Itoa – Darline

Crypticz

  • Crypticz – Mariana [dub]
  • Crypticz – Forever [forthcoming]
  • Brian Eno – 2/1 (Crypticz Edit) [dub]
  • Crypticz – Thunder (Space Dub) [Lowrise Sounds]
  • Crypticz – Echo Sound [31 Recordings]
  • Crypticz – Rhymes VIP [dub]
  • Crypticz & Itoa – Manatata [forthcoming]
  • Crypticz & Itoa – Currently Untitled [unfinished/unreleased]

heute: Reboot ft. A.Fruit & RBYN @ Nr. z. P., Bielefeld

Heute geht’s auf nach Bielefeld um mit A.Fruit und LOG4N 5 einmal schön zum Bass Neustart anzusetzen. Genregrenzen sind uns also nicht bekannt, es gibt einfach nur gute Musik mit ordentlich Subbass! ;)

Mehr Infos bei facebook, wir sehen uns dann heute abend im Nr.Z.P.

Jon1st & Benny Roach – Summits

Jon1st hat zusammen mit Benny Roach eine EP auf Bandcamp veröffentlicht, die auf den schönen Namen Summits hört. Das er nicht nur Skills als Turntablist hat, hatte Jon ja bereits mit seinem GOALS Projekt bewiesen, wo er auch einige Beats beisteuerte. In britischer Bescheidenheit sagte er mir eben, dass die EP “eigentlich nur fünf Tracks sind, die zwei Kumpels zusammen produziert haben, als sie gemeinsam in einer WG in Leicester wohnten.” Für mich klingt das aber nach viel mehr als dem Zufallsprodukt zweier Musiknerds. Die fünf Tracks sind ein eindrucksvolles Statement zu aktuellen Einflüssen der Bassmusik, sei es nun Halfstep, Juke oder klassischer Instrumental Hip Hop. Mein Favorit ist definitiv Sagarmatha, dieses indische Vocal Sample ist einfach sehr catchy. Unten gibt’s alle fünf Tracks im Stream, den Download dann auf Bandcamp.

Was A Be – DNB60 Mix for Friction D&B Show BBC Radio 1 (April 2017)

Das Drum & Bass Produzenten Duo Was A Be aus Italien hat gerade eine EP auf Shogun draussen, die mir mit ihrer Mischung aus Footwork, Jungle und Drum & Bass zusagt. Ihr Sound ist nicht gerade zurückhaltend, sondern eher direkt was für den Dancefloor, triggert da bei mir aber genau die richtigen Rezeptoren.

Nun waren sie mit einem Mix bei Frictions DNB60 Reihe vertreten und gehen in den 60 Minuten auch direkt in die Vollen. Hier gibt’s den kompletten Mix noch einmal zum Nachhören auf soundcloud.

Tracklist:

Was A Be – Plateau
Rockwell- 14ME
Tusais – Blackout
Shades- Creepin’
Was A Be & SynthEthics – 4 to the floor
Spectrasoul – Four Points [2016 VIP]
Culprate x Tru Fonix – Solarised (KLAX rmx)
Neve – Magic Flute
Kiril – Ugo
The Way – Was A be 2017 Re-Fix
Rockwell – Pulse OSX
Think Tonk – Setman
J Kenzo – Skatta VIP
Was A Be – Jah
Machinedrum – Dos Puertas (Alix Perez rmx)
Fracture & Neptune – Whatever
Foreign Concept – Skit City (ft Fox)
Was A Be & Neve – Jamming
MVRK – Start From Basic
Break & Spectrasoul – Inside
Klax – Risk it
Was A Be – Bench
Kiril – Oh!
Friction & KTee – Set It Off (?? rmx)
Digital – Deadline (Dub Phizix rmx)
Spectrasoul – Beat Keeps
Was A Be – Brainstorm
Was A Be – ??
Kiril – Stock Hatsow
LeStR – Closure
Kiril – ??
Mikal – No one else
Ulterior Motive – Inta National VIP
Was A Be – Hypnos
Bungle – Cocooned
Foreign Concept & Halogenix – Waiheke Wine Club
Neve & Wild Hits – Everytime