Tagged: Footwork

A.Fruit – Guest mix on Sidechains on FBi Radio (Januar 2018)

A.Fruit aus Moskau mit einem super Mix voll mit Footwork und Halfstep Vibes. Vorneweg gibt es eine junglige Footwork Selection und hintenraus nutzt Anna ihre Stunde für Halfstep von Ivy Lab oder Lewis James. Trifft genau meinen Geschmacksnerv!

Tracklist:

1. Zed Bias – In The Room ft. Harleigh Blu
2. Bastiengoat – Fried Egg
3. Riffz – Sick Of All Bullshit
4. Bleep Bloop & Quarry – Ice Cold Eyes (Anna Morgan Remix)
5. Dead Man’s Chest – Fade Away
6. Treega – Nightcore
7. Fixate & Dismantle – Firewater
8. A.Fruit – The Drummer VIP
9. DJ Tre – It’s House Hybrid
10. Ufaze – Get Locked
11. Stayhigh – Workz
12. Solejam – Something Special
13. Oktahedra – Some Day
14. Los – Werk’19
15. A.Fruit & BSN Posse – Double M
16. El Blanco Nino – Interlude
17. Om Unit – Twilight
18. Aslamin – SpaceWalker
19. Dobriydrug – My Doggy
20. Fracture – Get Down to the Funky Beat (feat. Dawn Day Night)
21. Lewis James – Nutso
22. Eprom – Oksana (Ivy Lab Remix)
23. Rockwell – Underpass (Alix Perez Remix)
24. Last Life – Plumb Line
25. Homemade Weapons – Nabilone
26. Kiril – No Fightin
27. Spotovsky – Wednesday’s Monster (Ox Remix)
28. Abstract Elements x Electrosoul System – Delirium
29. Bop – Untitled Pattern 51
30. HVNT – Untitled 5 (A.Fruit Remix)

M E T A . – Eclectic Podcast 003 (Januar 2018)

Super Mische von M E T A . aus Leipzig für den Eclectic Podcast. Wie man bei Defrostatica schon ganz richtig lesen konnte: “160 bpm state of the art mix”. Dem habe ich nix hinzuzufügen.

Tracklist:

1) Mr. Bill & Holly – Geen Idee
2) Synymata – nvr gve a fk
3) Gold Standard – Aqua Thief
4) Samurai Breaks & Johnathan Thomas – Terminal
5) Desto – 504 Gateway Timeout
6) Cesrv – shut it down
7) Bndt72 -Money
8) J(ay).A.D – White Gurl
9) Meta – No Fucks Given
10) Chango & Moondoctor – WTF
11) Meta – Acid Cocktail
12) Andrew Juke – Jerk Off
13) DIODE – Crime Scene
14) Andrew Juke – Remorse 02
15) Rattraps – Dutty Dutty
16) Andrew Juke – Dark

LOG4N 5 – Siddhartha EP [Hokuto No Ket]

LOG4N 5, mein Lieblingsmusiker aus Bielefeld, hat seit heute eine neue EP auf dem Hokuto No Ket Label draussen. Mal wieder bewandert er mit seinen Tracks den Pfad irgendwo zwischen Juke, Electronica und Trap und trifft damit voll meinen Nerv. Zum Titeltrack hat Labelboss DØT ein eigenes Video gebastelt, welches ihr euch hier anschauen könnt. Besonders The Dome hat mich auf der Kirsch Audio Anlage beim letzten Gig sehr begeistert, der Rest der EP steht dem Track aber in nichts nach.

Die vier Tracks gibt es ab sofort als pay what you want Download auf Bandcamp.

RBYN – Promo Mix for Klangbiotop (Dezember 2017)

Diesen Samstag bespiele ich auf der Klangbiotop Party den Drum & Bass Floor und als kleinen Appetithappen und Anheizer habe ich hier einen Mix für euch. Besonders freut mich natürlich das ich zum dritten Mal in Berlin den Support für Fixate machen darf, der am 16.12. als Headliner gebucht ist. Da Simon und ich ihn das erste mal mit unserer H.O.M.E. Party nach Berlin gebucht hatten, ist es echt schön wieder einmal mit ihm die DJ Booth zu teilen. Das Techno Line up sieht auch nicht schlecht aus und auf’m Klo gibt’s Trap und Hip Hop von Shimmi Yo und Philib! Ihr habt also eigentlich keine Ausrede nicht vorbei zu kommen! ;)

Mehr Infos zur Party gibt’s bei facebook oder RA.

ILL_K – Herb Dub [TTE004]

Endlich ist es an der Zeit das vierte Release von meinem Label zu veröffentlichen! Neben Umzug, Kind, Auflegen und Uni habe ich doch immer noch ein wenig Zeit mich um Through These Eyes zu kümmern und Tracks zu hören/zu signen. Mit Klaas war ich schon seit Beginn des Labels im Gespräch weil ich unbedingt zwei Tracks von ihm auf meinem Label haben sollte. Keiner macht so einen detaillierten und abgefahrenen Sound wie er. Recht schnell hatten wir auch zwei Tunes beisammen, die auf TTE rauskommen sollten. Aus diversen Gründen ging das dann doch nicht und als Klaas dann meinte: “Moment, ich hab da noch so einen Sketch rumliegen” war ich direkt begeistert. Wenig später wurde daraus dann Herb Dub, der von der Ästhetik und vom Sound perfekt zu Through These Eyes passt. Bisher gab es Support von Noisia, Anna Morgan und JonnyDub und auch von diversen DJs kam bisher sehr gutes Feedback, worüber ich mich sehr gefreut habe. Unten könnt ihr in einen Clip der A-Seite reinhören, den Pre-order gibt’s bereits bei Bandcamp.