Tagged: 140

Dub Logic Livestream #015 w/ FOLI & BRKN1 (Januar 2019)

youtube

Zwei meiner Lieblings DJs aus Leipzig waren neulich im Livestream von Dub Logic zu Gast und das Ergebnis lässt sich nun auf youtube nachhören bzw. -sehen. FOLI macht den Anfang mit Beats, Halfstep und landet dann irgendwann bei Dubstep. BRKN1 steht dem in nichts nach und auch er will sich absolut nicht auf einen Stil festlegen. Gefällt mir natürlich gut sowas, gerade da die beiden ihr Handwerk wirklich gut verstehen und die Mixe viel Spaß machen.

Preacha feat. Rider Shafique – Chasing Dreams [NICE UP!]

Bukkha ist ja derzeit gut unterwegs was Releases und Gigs angeht, die nächste Veröffentlichung lässt auch nicht mehr lange auf sich warten und wird diesmal unter seinem Preacha Alias sein. Passt sehr gut, tauscht er doch den dubbigen Sound gegen mehr vom Trap und Grime beeinflusste Sounds, über die dann Rider Shafique perfekt seinen Stil am Mic entfalten kann. Remixe kommen von DJ Madd, der das Teil gewohnt gut in 160BPM Gewässer kutschiert und dann noch von Casement, der noch mal ein wenig mehr Energie in seinen Remix pumpt. Release Datum ist der 25. Januar und wem die Tracks gefallen, kann sie hier als Platte oder Download vorbestellen.

Blackwax, Last Japan & Jook – Circadian Rhythms, NTS Radio (17.01.2019)

Ich habe euch die Show von Blackwax und Last Japan schon öfters an’s Herz gelegt, die neue Show finde ich aber mal wieder so gelungen, das ich sie hier noch mal extra blogge. Es gibt Hip Hop, Grime, Dubstep, Drill und ‘ne Menge Bootlegs/Edits, dazu neuen Stoff von Silk Road Assassins, K9 und obendrauf noch einen Gastmix von Jook.

Tracklist:

Unknown – Untitled
Silk Road Assassinss – Saint
Loski TG Millian & Active – Bandz & Violence
Kahn & Neek – Chronic Despair
Rocks FOE – Bogus
Tom E. Vercetti & Chemist – Manta Ray
Sir Hiss – Loving U
Unorthodox – No Help Or Handouts (Vocal)
Impey – B 4rm B
7th (CB) – Violence Ruff (Feat. YB)
Ironsoul – Banter
K9 – Top Dog Freestyle
Sir Hiss – Wot
Bok Bok – Silo Pass (Jook Edit)
Ducati Boi – Hightech, Lowlife
Section Boyz – Lock Arf
Cardi B & Daniel Ruane – Drip Reflection (Avbvrn Bootleg)
Dot Rotten – Bring Me Down
DJ Mondie – All In 1
Bucket 桶 – Slumpスランプ
Bucket 桶 – XP Shop
Tom E. Vercetti & Chemist – Render
Future – Crushed Up
Silk Road Assassins – Familiars
Rocks FOE – Absolute Zero
Future – Mask Off (Gothsonly Remix)
Yung Beef – CBR (DP On The Beat)
Travis Scott – Sicko Mode
Dark0 – Fuschia (Ytem Remix)
E.J. – Soldierz
LD – PR (Interlude)

Various – Kaleidoscope Vol.II [SUBALT 018]

Subaltern Records präsentiert uns die zweite Ausgabe ihrer Kaleidoscope Reihe und neben zwei alten Bekannten gibt es noch zwei frische Signings dazu. Dalek One wobbelt auf Frequency Shock direkt drauf los, verrückte Sounds, die durch eine klare Struktur aber sehr gut im Rahmen gehalten werden. Bei Clearlight geht es dunkler und düsterer zu und abgefahrene Vocals treffen auf viiiel Subbass, Phossa setzt da eher auf abgefahrene Melodien, Piano Gelkimper und Vocal Cuts, funktioniert bei mir auch gerade sehr gut diese Art von Dubstep. Bisweed kommt zunächst ganz stringent und geordnet daher, lässt aber hintenraus die Jungle Breaks und Percussions von der Leine!

Wirklich schön zu sehen, wie jeder der vier Künstler seine ganz eigene Sichtweise auf Dubstep präsentieren kann und es trotzdem immer noch zu Subaltern und allgemein Dubstep passt. Release Date ist der 15.02.2019, es gibt aber schon einen Pre-order bei Subaltern auf der Website.

23.02. – Deep Sequence w/ RBYN and [tbats] @ Chemiefabrik, Dresden

Kleine Vorschau auf nächsten Monat, wenn ich zusammen mit [tbats] und Artists der Crews Deeper Access und Infinite Sequence die Chemiefabrik in Dresden beschallen werde. Das Motto des Abends lautet Dubstep, für mich also zurück zu den Wurzeln, startete ich doch auf 140 BPM meine Laufbahn als DJ. Und da in dem Segment heutzutage wieder so einiges geht und frische Sounds aus allen Ecken der Welt zusammenkommen ist es mir ein inneres Blumenpflücken mal wieder tief in diesem Genre zu diggen und einige Perlen zu Tage zu fördern. Wie gut auch, dass ich bereits für beide Crews einen Podcast gemixt habe (1,2), irgendwo dazwischen wird die Reise also hingehen. Mehr Infos wie immer bei facebook.

RBYN – Best of 2018

Jahres Best of Mixe sind bei meinem Bruder und mir mittlerweile schon gute Tradition, manchmal habe ich mich dann auch dazu entschieden sie der weiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Auch den Mix mit 34 Lieblingsliedern aus dem gerade zu Ende gegangenem Jahr 2018 will ich euch hier näher bringen.

DOWNLOAD via hearthis.at

Tracklist: Continue reading

Mister Shifter – Source Material 003 (Dezember 2018)

Ich blogge hier jeden Source Material Mix von Mister Shifter, weil er einfach die mir liebsten Musikstile perfekt in eine Stunde komprimieren kann. Tiefer dubbiger Dubstep trifft auch diesmal wieder auf Halfstep mit Jungle Vibes und da passt halt einfach mal wieder alles.

Tracklist:

LSN – Join Em [Artikal Music UK]
DJ Madd – Rizla Dub 2018 [War]
Daffy – Velour Tracksuit [Boxed LDN]
Jon1st & Shield – Scatter [Self-Released]
DE-TÜ – Slippin [White Peach]
Handsome Tiger – All About [Self-Released]
Handsome Tiger – Sorry [Self-Released]
Sully – Flash Back [Urban Graffiti]
Von D – Ah So Let It Go [Amar]
Ziplokk – Seen (J:Kenzo Remix) [Subotage Records]
Bukkha & Gaze Ill – Stems Dub [Infernal Sounds Dub]
TMSV – Funeral Bill [War Dub]
Headland – Young Blood [System Music]
Stagga & Magugu – Pidgin Machine [Fat Fridge]
Handsome Tiger – Equinox [Self-Released]
Leikeli47 – Droppin’ [???]
Sepia – Tales From The Crypt [Dub]
Om Unit – Sleeping Dragon [Cosmic Bridge Dub]
Fracture – No Screwface [Exit Records]
Breaka – Damn Hot (Danny Scrilla Remix) [Beat Machine Records]
Adam F – Circles (Tes La Rock Remix) [Dub]
Fracture – Soundboy Get Nervous [Exit Records]
DJ Madd – Dub Champion [Dub Stuy Records]
??? – ???
Champion Sound – Talk [Dub]
Kabuki – Whiplash [Unchained]
Stagga & Magugu – Greatness [Fat Fridge]