Tagged: 140

Mystic State – TRUSIK Mix 57 (Februar 2019)

Mystic State wollen sich einfach nicht auf ein Genre festlegen und produzieren deshalb einfach immer wieder guten Dubstep sowie auch Drum & Bass und wenn ihnen danach ist auch mal Hip Hop. Gefällt mir sehr gut dieser genreübergreifende Ansatz, manch einer scheut sich ja davor, möchten die meisten Hörer anscheinend immer eine klare Schublade haben.

Bevor nun ihre nächste Dubstep 12″ auf Artikal erscheint, mixen die beiden diesen Trusik Podcast voller “Soundsystem Music” und auch der trifft mal wieder einen ganz besonderen Nerv bei mir. Wirklich super Selection abseits der ganz bekannten Hits und hier und da auch mal ein Klassiker, der nicht ganz so ausgelutscht ist.

Tracklist:

Tubby Isiah – Long Time [Dub]
Pugilist – Fight Authority [Dub]
Rhythm & Sound – Mash Down Babylon [Burial Mix]
Causa – Struggle [Crucial]
De-tu – Homemade Grenade [Dub]
Mystic State – Nines [Artikal]
Skeptical – Something In The Sound (Euph Bootleg) [Dub]
Sub Basics – Amazon Dub [Dub]
Ishan Sound x Hodge – C5 [Tectonic]
Sleeper x Jamakabi – Civil War [BC]
Headland – Seen [Innamind]
Mystic State – Mahdi [Artikal]
Mystic State – Shadow Code [Deep End Collective]
>> Gramz – Get Them Bags [Crucial]
JD Reid, Denzel Himself & Milkavelli – Nobunaga [BC]
Glume & Phossa – Pariah [White Peach]
Karma – How Ya Feel [System]
Djrum – Plead With Me [Deep Heads]
Zha – Without [White Peach]
CYGN – It’s Luv [Souletiquette]

Bulu – Fiyah EP [BTG 005]

Das Bun The Grid Label startet mit der ersten EP des Co-founders Bulu in’s Jahr 2019, der uns hier seine Fiyah EP vorstellt. Sein Sound pendelt sich irgendwo zwischen Jungle und Halfstep ein, der Titeltrack kommt mit einem allseits bekannten Vocal Sample daher, die Kollaboration mit Etch dann ein wenig zerstückelter und jungliger um die Ecke. Change Places ist dann ein wobbelnder Dubstep Tune, bevor dann J-Shadow auf der B-Seite Fiyah in eine dubbige Grime Nummer verwandelt. Wunderkind Itoa flippt Collide dann einmal auf den Kopf und produziert einfach mal Bassline House auf 160 BPM mit Jungle Breaks und Energie für drei Tage.

Die Remixe sind exklusiv auf der Vinyl zu haben, die drei Original Tracks bekommt ihr auch digital.

SertOne – Forza EP [upfree74]

Upitup Records ist ein ganz klassisches Netlabel mit vielen Mitwirkenden in ganz Europa. Das Label existiert bereits seit 2003 und hat gerade sein 74tes Release rausgehauen. Das stammt von dem absolut talentierten SertOne aus Liverpool, den ich bereits seit seinen Fly High Society Podcasts sehr in’s Herz geschlossen habe.

Für seine Forza EP hat er sechs eher grimige, trappige Instrumental Beats zusammengestellt, von denen Leans Back mein klarer Favorit ist. Als klassisches Netlabel haben Upitup eine rudimentäre Homepage und lassen so Sachen wie Bandcamp oder Soundcloud eher links liegen. Deswegen kann ich die Tracks hier leider nur nicht einbetten, ihr kommt aber sicherlich mit dem Player auf der Homepage zurecht…

https://www.upitup.com/releases/upfree74

Four Tet b2b Champion @ Five Miles, London (13.12.2018)

Four Tet hat letztes Jahr im Dezember zusammen mit UK Funky/Grime Produzent Champion zwei Stunden lang back2back im Five Miles Club in London aufgelegt und zum Glück haben die beiden dort auch auf “record” gedrückt. Wir bekommen eine gute “englische” Mischung, sie starten bei House von MJ Cole oder DJ Q, gehen über zu UK Funky, Grime, Dubstep Klassikern, landen dann irgendwann bei Jungle und Drum & Bass Klassikern und enden dann wieder mit Grime und Hip Hop. Passt alles wunderbar und macht wirklich Spaß den beiden dabei zuzuhören, wie sie sich die Bälle zuspielen.

Tracklist: Continue reading

Deep Sequence w/ RBYN & tbats Aftermovie

youtube

Ich hatte viel Spaß in Dresden und es war wirklich super so viele alte Bekannte neben neuen Fans von Dubstep zu dem Sound auf 140 abgehen zu sehen. Dazu dann noch eine top eingepegelte Anlage und perfekte Sets der Locals haben die Party echt zu etwas Besonderem gemacht. Aufgenommen wurde auch und mal sehen, vielleicht lade ich mein Set ja dann die Tage auch noch hoch…

heute: Deep Sequence w/ RBYN and [tbats] @ Chemiefabrik, Dresden

Heute ist es endlich soweit und ich setze mich gleich in den Zug Richtung Dresden um gemeinsam mit [tbats] und Deeper Access und Infinite Sequence die Wände der Chemiefabrik ein wenig zum Wackeln bringen werde. Ihr wisst es ja bereits: Das Motto des Abends lautet Dubstep, ich habe auf jeden Fall eine Menge frischer Tunes sowie Klassikern am Start. Mehr Infos wie immer bei facebook.