Category: Dubstep

dBridge – BBC Radio 1 Essential Mix (01.02.2020)

Endlich hat dBridge (s)einen Essential Mix bekommen und er liefert einen bassigen Rundumschlag über sein breites musikalisches Schaffen und sein Label Exit Records ab. In zwei Stunden gibt es Techno, Dubstep, Drum & Bass und Beats…

Tracklist:

  1. [000] Intro
  2. [002] dBridge – Gen
  3. [0??] Joe Seven – NDT
  4. [0??] Forest Drive West – FDW [100 2b]
  5. [0??] Majid Jordan – Her
  6. [0??] Instra:Mental & Burial – Dark Untitled
  7. [0??] Joy Orbison – COYP
  8. [0??] The Fear Ratio – Captive
  9. [0??] Sabrina Claudio – Unravel Me
  10. [0??] Habitats – Friends
  11. [0??] dBridge – Nachtlus (The Fear Ratio Remix)
  12. [0??] Sin Falta – Diamonds
  13. [021] Cienfuegos – False Prophets [LIES – 108]
  14. [02?] dBridge – Broadcast Pain
  15. [02?] They Lived – The Ridgeway
  16. [028] The Binary Collective – Cloud Creeping [Exit – LP 014]
  17. [029] Consequence – Belmont
  18. [032] Joe Seven – Barkly [Exit – LP 012]
  19. [034] E-Unity – 3.6
  20. [037] J Chrysalis – A Kind Robin [Blank Mind – BLNK 011]
  21. [040] Kellen303 – Vital Signs [SPE:C – 01508]
  22. [041] Borderland State & The Best Kisser In LA – Hello Mainframe
  23. [045] Vegyn – PLX XX [PLZ Make It Ruins – PLZ 008]
  24. [047] 088 – 02 Exu [Resonance Moscow]
  25. [049] Dan HarbarNam – Dolby Centaur
  26. [0??] Consequence – Harpers Drum
  27. [055] Wun – Render [Jelly Bean Farm – JBF 011]
  28. [057] Appleblim – Vurstep (Forest Drive West Remix) [Boogie Box – BOOGIE 004]
  29. [059] Joe Seven – F Test
  30. [063] Human Resources – Shaq Stem Edit [Pressure Dome – PD 002]
  31. [064] Roberto & Yelsha – Auckland
  32. [0??] DBRm – The Third Room (Trevino Remix)
  33. [0??] dBridge – TNS
  34. [0??] INVT – Sacred Space
  35. [0??] dBridge & Trevino – DB&T
  36. [0??] Dolenz – Dead That
  37. [0??] SP:MC – Test 7
  38. [0??] Tasha & Cadans – Soft Grimness
  39. [089] Skee Mask – Slow Music [Ilian Tape – ISS 004]
  40. [???] Joe Seven – Caimen Test
  41. [???] Joe Seven & dBridge – Emu Test
  42. [???] dBridge – B12 Test
  43. [???] Borderland State & The Best Dressed Kisser In LA – Happy Goose
  44. [???] V.I.V.E.K. – Slumdog
  45. [???] Leftlow – Green Eyes
  46. [???] Sansibar – Targeted Individuals
  47. [???] Sun People – To Give
  48. [108] Vegyn – Blue Verb [PLZ Make It Ruins – VGYN 001]
  49. [???] Lewis James & Mikarma Feat. Alia Fresco – Flawless
  50. [???] Two Masks – Scorch
  51. [???] dBridge – YRU
  52. [???] Heart Drive – When Whispers

Hyroglifics – CNCPT Collective Mix 004 (Januar 2020)

Hyroglifics arbeitet sich einmal von 140 nach 174 BPM hoch und verweilt kurz ein wenig länger bei 160 BPM um noch schnell ein wenig den Turbo Sound mit aufzugreifen. Er teilt den Mix eher in drei Parts (nach den Geschwindigkeiten) auf und überzeugt durch Mashups/lange Übergänge bei denen die Vocals den nächsten Track noch lange mit begleiten. Super Mix!

MZ Bratt – Selecta (Bukez Finezt Remix) [free]

Den Tune kennt ihr sicherlich alle, spätestens seit seinem Boiler Room Berlin Gig hatten wir alle einen Ohrwurm. Bukez Finezt Remix von Selecta erschien dann wenig später als White Label und diese Platte wird mittlerweile auf Discogs heiß gehandelt. Nun hat er sich dankenswerterweise dazu entschieden den Remix als name your price-Download bei Bandcamp anzubieten, damit alle etwas davon haben. Also, Ohrwurmgarantie garantiert, los geht’s:

J:Kenzo – On Cue DJ Mix (Januar 2020)

J:Kenzo mixt sich durch Dubstep und Drum & Bass, unaufgeregt und gelassen und gerade deshalb so gut. Ich höre seine Shows auf Rinse immer gerne, kommt da doch wirklich immer eine Melange an allerneuesten Tracks aus dem breiten Spektrum der Bassmusik zusammen. So ist es dann auch in seinem On Cue Mix für das DJ Mag, eine wirklich gute und tiefgehende Reise.

7.2. – Begrime x Dark Real Dark ft. Jamakabi, JLSXND7RS, Sun People @ Burg Schnabel, Berlin

Unser Dark Real Dark Kollektiv hat sich mit der Grime Crew Begrime zusammengetan und gemeinsam übernehmen wir im Februar für eine Nacht den Burg Schnabel Club in Berlin. Begrime sorgt für ordentlich Power um die 140BPM mit den Headlinern Jamakabi und JLSXND7RS, Jamakabi kennt ihr ja sicherlich alle von seinem Hit auf Bandulu, JLSXND7RS hat gerade sehr erfolgreich sein eigenes Label an den Start gebracht und produziert dann nebenbei mal eben noch Beats für Grime Godfather Wiley.

Auf dem zweiten Floor sorgt dann meine Dark Real Dark Crew für Rave Feeling, ich freue mich sehr das wir Sun People endlich nach Berlin holen konnten, gemeinsam mit ihm feiern wir eine kleine Record Release Party, dazu später dann mehr! ;) So wie es aussieht werde ich dort wohl das allerletzte DJ Set meiner “Karriere” spielen, kommt also gerne rum und feiert noch einmal zusammen mit mir.

Mehr Infos gibt es bei facebook und Resident Advisor, dort bekommt ihr derzeit auch noch vergünstigt Tickets im Vorverkauf.

Five Suns – Twin Crystals (lovewithme Remix) [free]

lovewithme hatte ich ja bereits in meinem Jahres-Best-of-Mix lobend erwähnt, hier gibt es nun eine weitere gelungene Remix Arbeit von ihm. Das Original stammt diesmal von Five Suns, dessen Wave Produktionen ich auch immer sehr schätze, lovewithme wickelt seinen Twin Crystals in ein schönes Bassgewand mit wunderbar ausgefeilten Melodien und ordentlich warmen Sub für die kalten Januar Tage.

Den Download gibt es bei Bandcamp.