Category: Dubstep

Shutnizza – History of Dubstep (Mai 2018)

Shutnizza aus Moskau präsentiert uns in 73 Minuten ihre persönlichen Dubstep Hits aus den Jahren 2007 bis 2018. Es bleibt deep und düster mit Tracks von Kahn, Mala, Icicle, Youngsta, Kryptic Minds oder J:Kenzo und ganz viel Deep Medi. Trifft meinen Geschmack auf 140 BPM damit auch ziemlich gut und fungiert so super als Opener für’s Wochenende mit viel Bass!

Tracklist:

1. The Subdivision – Apocalypto [Mode recordings 2007]
2. Mala – Changes [Deep Medi 2007]
3. The Bug – Skeng [Ninja tune 2008]
4. Breakage – Higher [Digital Soundbwoy 2009]
5. Kryptic Minds & DJ Youngsta – Cold Blooded [Osiris 2010]
6. Freeze & LX One – Foreseen [Osiris 2010]
7. Kryptic Minds – Wasteland [Osiris 2010]
8. Tomas Tmsv – Myth [Box clever 2011]
9. Kahn – Azalea [Box clever 2011]
10. Coleco – Hypnagogia [Soul Motive 2012]
11. Mala – Changuito [Brownswood Recordings 2012]
12. Icicle – Need a Job [Shogun 2012]
13. Seven & Youngsta – Masai Mara VIP [Uprise Audio 2013]
14. Kryptic Minds – Badman VIP [Osiris 2013]
15. J:KENZO – Magneto (Feel It) VIP [Tempa 2014]
16. Kahn – Abattoir [Deep Medi 2015]
17. Gantz – AMK [Deep Medi 2015]
18. Nomine – Blind man [Tempa 2015]
19. Kaiju – Justice [Deep medi 2015]
20. Silkie – It Wasn’t You [Deep Medi 2016]
21. J:Kenzo – Zbantu shake [Artikal 2016]
22. Ago – Backlash [Subaltern 2016]
23. EVA808 – Prrr [Innamind 2017]
24. DBridge – Digital Dread [Sentry records 2017]
25. EGOLESS – Empire Of Dirt [Deep Medi 2018]

heute: DarkRealDark x GrimeGrimeGrime @ Uebel & Gefährlich, Hamburg

Heute geht es mit der Gang auf nach Hamburg um die Bristol/Hamburg/Berlin/Potsdam Connection zu feiern und zu verfestigen. Ihr wisst bescheid, los geht es ab 24 Uhr im Turmzimmer. Aktuelle Infos wird es dann bei facebook geben.

Shu, RBYN – Sub.FM (16.05.2018)

Gestern erfreuten sich alle Beteiligten bester Gesundheit und ich konnte mich auf den Weg einmal quer durch die Stadt in Shu‘s Studio machen. Die erste Stunde gibt es von ihm Soundtrack Musik, Hip Hop Beats und danach dann den gewohnt guten Sound um die 140 BPM. Ich habe die zweite Stunde übernommen und das Tempo ein wenig angezogen, bin dem Vibe aber treu geblieben. Nachhören könnt ihr die Show nun auf Soundcloud (wo Shu sie schneller hochgeladen hatte als ich zu Hause sein konnte…).

18.5. – GrimeGrimeGrime x Dark Real Dark @ Uebel & Gefährlich, Hamburg

Meine Crew und ich sind nächstes Wochenende in Hamburg anzutreffen, wo wir den Uebel & Gefährlich Club beschlagnahmen. Wir fliegen extra unseren Bass Spezialisten Griezmann aus Bristol ein, ansonsten gibt es so gut wie alle Mitglieder von DRD an den Decks! Sollte ‘ne lustige Sache werden, die Crew hat auf jeden Fall Bock! Mehr Infos gibt es wie immer bei facebook.

Martyn – Vancouver

youtube

Bei Twitter hat Martyn die Entstehungsgeschichte seines Klassikers Vancouver erzählt und wie so oft ist es super spannend die Geschichte hinter dem Track zu hören. Besonders wenn es eben nicht nur “habe mich halt vor den PC gesetzt und den Tune geschraubt” ist. Ich finde sowieso viel mehr Alben sollten mit (digitalen) Booklets daherkommen, wo die Producer dann ihre Geschichten oder Gedanken aufschreiben.