Category: Dubstep

Doc Bader – Dark Real Dark Podcast #12 (November 2018)

Der Doktor aus Hamburg stand schon länger auf der Wunschliste für einen Podcast für DARK REAL DARK, wenn man die 26 Minuten Mix durchgehört hat, weiß man auch warum. Es gibt nicht viele DJs, die es schaffen in 26 Minuten einen roten Faden in einen Mix zu bauen, so dass dieser am Ende auch eine (kleine) Geschichte erzählt. Doc Bader lässt es sehr funky und basslastig beginnen, mittendrin wird’s ein wenig wavey und experimentell und zum Schluss dann schön düster. Wer mal die Chance hat ihn live zu sehen, sollte sich eins seiner Vinyl Sets definitiv nicht entgehen lassen!

Schmeichel – 123MB (Oktober 2018)

Auf den Leipziger Produzenten und DJ Schmeichel bin ich durch sein fantastisches Release auf Defrostatica aufmerksam geworden, die Tage hat er nun einen neuen DJ Mix von sich auf Soundcloud geladen. Zu hören gibt es eine wunderbar ausgewählte Mischung an aktueller Bassmusik von DYL, Bhed, Dub Across Borders, RP Boo, Om Unit, Airhead und der Bandulu Crew.

Bandulera – Live at Deviate @ Panke, Berlin (Februar 2018)

Bandulera‘s Set von der ersten Deviate Nacht in der Panke wurde glücklicherweise aufgenommen und wir können es nun noch einmal nachhören. Sie spielt eine gesunde Mischung aus Grime und Dubstep und weiteren Spielarten aktueller Bassmusik ohne sich komplett auf die Hits zu verlassen. Unterstützung bekommt sie von Ziaflow am Mic, die eine schöne Abwechslung zu sonstigen MCs darstellt. Bandulera spielt dieses Wochenende übrigens wieder in Berlin, ich bei der nächsten Deviate Nacht Ende des Monats. Der Kreis schließt sich also mal wieder! ;)

Saiman mixes D-Operation Drop (Oktober 2018)

Saiman wird von D-Operation Drop immer fleißig mit Tunes versorgt, von denen er sich dann auch einige als Dubplate cutten lässt um sie live zu spielen. Als Dankeschön hat er nun seine liebsten dieser Dubplates zusammengemixt und präsentiert uns den Sound komprimiert in 17 Minuten. Passenderweise bespielt Saiman am Samstag auch unseren DARK REAL DARK Floor bei der Expedicion Party im VOID/Kili!

1. DPRTNDRP – Natty Coil
2. DPRTNDRP – Know Yourself
3. DPRTNDRP – Diagram
4. DPRTNDRP – Bronco
5. DPRTNDRP – Microtone
6. DPRTNDRP – Loaded
7. Bukez Finezt – Under Control (DPRTNDRP VIP)
8. DPRTNDRP & Detü – Ambush
9. DPRTNDRP – System Vocation
10. DPRTNDRP – Copacabana
11. Phossa – Rain Drops (DPRTNDRP Remix)

Spurz & URTE – Coyote Records, Rinse FM (29.10.2018)

Wem der Mix von URTE für unseren DRD Podcast schon gefallen hat, der wird durch ihre Stunde auf Rinse FM nun vollends bekehrt. Als wäre es nix, mixt sie mal eben Clubmonster auf 130 BPM mit düsteren Ambient Tracks, Jungle, Burial Soundscapes und Garage. Und alles mit Sinn und Verstand und schönem Aufbau. Spurz vorneweg ist auch gut, kommt aber nicht an den URTE Mix ran.

SCALADE – Mix for the_accidental_stream (21.10.2018)

Wirklich guter Mix von Scalade, der hier Tracks auf 140 BPM zusammengemischt, die wave sind, bevor es das Genre wirklich gab. Vorreiter des Sounds irgendwo zwischen Trap, Grime und Hip Hop wie Tom E. Vercetti oder seine Silk Road Assassins finden sich in der Tracklist ebenso wie Nights, Rabit oder Klassiker von Vex’d. Spannender Mix, gerade wegen dieser Gratwanderung zwischen den Genres.

Tracklist:

boxcutter – not the end of the world
mssingno – inta
vercetti – future perfect VIP (unreleased)
breen – city on fire VIP (unreleased)
nights – angels fell
scalade – way back
scalade – stray (captain remix) (unreleased)
shell sport – rain print
drake – all me (wtchcrft remix)
silk road assassins – moon shard (unreleased)
inner – crystal ember
scalade – fate
rabit – burnerz (unreleased)
scalade – ronin pt 1
visionist – poison
wen – hailstones (unreleased)
vex’d – slime
chemist – hoodrat
rabit x strict face – much beef (unreleased)
strict face – mylar swamp (unreleased)
hostage – zephyrus
rabit – plymouth (unreleased)
scalade – skin (unreleased)
kakarot – patrol riddim (chemist remix) (unreleased)
vex’d – pop pop VIP
footsie – prang boy (chemist remix)
sepia – outbreak (rabit remix) (unreleased)
sepia – outbreak
nights – ice sheet station (unreleased)