Category: Dubstep

Stick In The Wheel – As I Roved Out (Om Unit / EAN Remixes)

EAN tourt ja mit seiner Folk Band Stick In The Wheel durch das englische Königreich und kümmert sich aus diesem Grund nur noch partiell um sein Bassmusik Alias. Perfekt eignet es sich aber um eben die eigene Band zu remixen! Und wenn man dann noch einen Freund wie Om Unit hat, entstehen dabei träumerische Basswelten um die 140 BPM, mit tiefen Bässen, ein wenig Breakbeats und viel Raum für Stimme und Stimmung!

Klasey Jones – Starlight One Sessions (Juli 2018)

Klasey Jones hat sein neues Release auf Terrorhythm zum Anlass genommen diesen 41-minütigen Studio Mix voll mit dem neuesten Wave Kram zu mixen. Seine emotionalen und tiefen Tracks treffen bei mir mal wieder auf offene Ohren, der Mix ist mal wieder phänomenal gut, auch wenn ein bisschen mehr beatmatching ihm nicht geschadet hätte.

Tracklist:

KLASEY JONES – SHARIMAR
THE WILDCATZ – ULTRON
THE WILDCATZ – HOPE
??????-??????
THE WILDCATZ – SAYITRIGHT
BOY RACERS – TRENCH
TOKYO VICE – ID
BOY RACERS – POWERSLIDE WARRIORS
BOY RACERS – SENTIMENTAL REASONS
KLASEY JONES – BRICK PHONE
BOY RACERS – CALIPTO NIGHTS
THE WILDCATZ – SUMMER
KLASEY JONES – TOLD YOU SO
BOY RACERS – NEW BEGINNINGS
KLASEY JONES – WAR IN THE BANDO
BOY RACERS – PINKSLIP VALLEY
KLASEY JONES – MULSANNE
KLASEY JONES – RADAR TOWER
KLASEY JONES – VERTICAL LOOPS
????? – ?????
KLASEY JONES – TOKYO LIFESTYLE

 

Hns – Dark Real Dark Podcast #08 (Juni 2018)

Hns kennt ihr ja sicherlich von der ein oder anderen Drum & Bass Party in Berlin, er spielt desöfteren im Rosis, About Blank oder im Void. Seine Skills haben ihn sogar schon Gigs im Drum & Bass Mekka London verschafft, was nicht zuletzt auch daran liegen mag, dass er immer ein wenig tiefer diggt als alle anderen.

Für uns hat auch genau das getan und so präsentiert einen Drum & Bass Mix, der erstmal auf ungewohntem Tempo startet, sich dennoch irgendwie nach DnB anfühlt. Er mixt sich durch tiefe und dunkle Musik von Overlook, Ancestral Voices oder Nurve, bis er sich dann um deepen Drum & Bass von Labels wie Samurai oder Rupture kümmert. Wirklich eine sehr interessante Reise und eben nicht “your next promo mix”!

Da wir leider von der “3 strikes” Politik von Soundcloud betroffen sind, gibt es alle unsere Podcasts auf diesem Google Drive Account.

DOWNLOAD

Tracklist:

Blocks & Escher – Haunt (filtered wide mode)
Overlook – Out Of The Unknown
Overlook – Nowhere Else To Go
Ancestral Voices – Izula
Overlook – Ritual ft. Mono
Overlook – The Dream Unfolds
Akcept – Dreader Than Dread
Boylan & Slimzee – Replicants
Digital – Dark Matter
Nurve – Best To Just Ride It
Digital – Lo Fi
Blocks & Escher – Gulls
ASC – Source Code
Artilect – Ashen
Escher & Blocks – Emerald
Last Life – Gas Man
Paradox – Orion
Nurve – Silentium
Dom & Roland – A Broken Heart
Gremlinz & Jesta – Untitled (Responsable)
Ak:Hash – Slug Life (Subp Yao & DAYLE Remix)
Sully – Armor
Outrage – The End Is Our Beginning

Martyn – Rinse FM (12.06.2018)

Bei Rinse FM wechseln mal wieder die Residents und in Zuge dessen darf auch Martyn eine einstündige Show hosten. Er hat für die erste Show viel neues Material von seinem 3024 Label dabei, sonst ist die Stunde sehr abwechslungsreich und ich habe viele neue gute Musik entdeckt. Unter anderem spielt er Tracks von seinem neuen Album Voids, welches diesen Freitag auf Ostgut Ton erscheinen wird. Zu meiner Freude klingt es aber überhaupt nicht nach der Techno LP, die man auf Ostgut eventuell erwarten würde, ganz im Gegenteil: Martyn holt den Sound seiner Great Lengths LP in’s Jahr 2018 und liefert einen Sound irgendwo zwischen Garage, Dubstep und House.

Wer am Donnerstag in Berlin ist, kann sich ja überlegen ob er zum Album Launch ins Berghain geht, das Line Up ist es definitv wert.

DOWNLOAD (right click, save as…)

Yoofee – Goliath [free]

Yoofee aus Potsdam produziert derzeit sehr viel gute Musik in allen Bereichen der Bassmusik und eine seiner 140er Nummern wurde nun vom SUB garden  Label veröffentlicht. Der Track hört auf den klingenden Namen Goliath und besticht durch ein anspruchsvolles Arrangement und eine ausgefeilte Melodie. Musikalisch wird es bei Yoofee wirklich nie langweilig, bei seinen Tracks lauern hinter jeder Ecke einige Veränderungen und Switches, so auch bei dieser knapp 6 Minuten langen Reise. Wahnsinnigerweise gibt es den Track für umme (wenn ihr wollt) bei Bandcamp.