Tagged: Berlin

16.02. – Deviate @ Panke, Berlin

Am 16.02. findet die erste Deviate Party in der Panke statt, die von Sammy B ins Leben gerufen wurde. “Not your next female dj party”, sondern getrau dem Namen: mal den vorgegebenen Standard umkrempeln und unterrepräsentierten DJs eine Plattform geben. Es geht eben nicht darum jemanden auszuschließen, sondern das Verhältnis zu ändern.

Das Line Up der ersten Party sieht auf jeden Fall schon mal sehr gut aus, so viele Lieblings DJs auf einem Platz! Und dazu dann noch das neue Soundsystem in der Panke, welches ich bei dieser Gelegenheit gerne mal auschecke!

Bandulera // HOCH10 // Funky Kartell// GrimeGrimeGrime // DARK REAL DARK// Hamburg

Ziaflow // Subaltern Records // Wheel & Deal Records // TUBA // GAU Company // Berlin

T I N A // Defrostatica Records // Leipzig

Meta // Serendubity // Berlin

Sammy B // Bassism Records // Deviate // NZ

Mehr Infos wie immer bei facebook.

Asymbiose – Dark Real Dark Podcast #04 (Januar 2018)

Es gibt so Genres, die mag ich super gerne und kaufe mir auch fleißig Tracks, aber um der kompletten Verwirrung vorzubeugen, lege ich sie eigentlich nie auf. Weightless, diese Spielart von Grime, bei der es eben nicht um härter, schneller und doller geht, sondern um die Zurückhaltung (bis hin zu gar keinen Beats und nur Flächen) ist so ein Beispiel.

Umso mehr freue ich mich dann, wenn talentierte DJs aus meinem Umfeld genau so ein Genre bespielen und ich so auch noch neue Schätze entdecken kann. Asymbiose vom Valian Kollektiv aus Potsdam hat nun genau 64 Minuten mit solch einem Sound für unseren Dark Real Dark Podcast gemischt. Extrem guter Mix, der hier seit gestern fleißig die Runde im Player macht. Wer also noch nie etwas von Weightless gehört hat, kann es hier mal auschecken, Fans von Logos, Visionist oder Wen klicken sowieso auf play.

Acrylic – Components 1 (Januar 2018)

Das Berliner Drum & Bass Duo Survey hat sich mit Quartz aus Wales zusammengetan und gemeinsam haben sie nun das Acrylic Label am Start. Was man dort so erwarten kann, ist dem ersten Podcast zu entnehmen, den sie bewusst ohne Tracklist ins Netz gestellt haben. Die erste Testpressung ist wohl auch schon abgenickt, da kann die 001 ja bald kommen!

Doku: We Are Modeselektor

youtube

Die Doku über die beiden Modeselektoren gab es ja bereits als DVD, nun dürfen wir sie dank Electronic Beats umsonst über youtube anschauen. Man kann von Sebastian Szary und Gernot Bronsert halten was man will, meinen musikalischen Werdegang haben sie spätestens mit ihrem ersten Album stark beeinflusst.

via Progolog

P.S.: Bald habe ich auch wieder Internet in der neuen Wohnung und dann geht hier auch wieder regelmäßig was.

Theme – Passages [Samurai Music]

Ich habe mir die Tage das neue Album von Theme auf Samurai gekauft und war dann sehr überrascht, das ich die Tracks sofort herunterladen konnte. Irgendwie hatte ich gedacht, dass sei ein Pre-order und ich würde die digitale Version erst in ein paar Wochen herunterladen können. So kommt es, dass die Tracks hier schon ein paar Mal im Player landeten und ich die LP in voller Länge genießen kann.

Mal wieder gelingt es dem “mysteriösen” Produzenten (dessen Namen ich hier nicht nenen darf) hinter dem Theme Alias exorbitant gut, Dubtechno mit Drum & Bass im weitesten Sinne zu verbinden. Denn wenn ich ehrlich bin, kann man die 11 Tracks einfach nur mit “guter Musik” labeln, von Genres hat sich Theme auf seinem neuesten Release nämlich komplett frei gemacht. Aber wie oben schon geschrieben ziehen sich ewig lange und schöne Dubchords durch die Tracks, der Bass wummert mal mehr, mal weniger und nicht nur das Cover Artwork lässt von fernen Welten und Sci Fi Soundtracks träumen. Passages ist ein wirklich gutes Album geworden und ich habe den “Blindkauf” nicht bereut.

30.9. – Skrrr Skrrr #1 Dark Real Dark Collective Edit @ Panke, Berlin

Ich hatte es ja bereits angekündigt, das DARK REAL DARK Kollektiv wird in Zukunft musikalisch einiges an den Start bringen. Der Podcast ist ja gerade gestartet, da steht auch bald schon die erste Party an. Am 30. September übernehmen wir die Panke für eine Nacht voll Bass. Hinter den Plattentellern stehen 65 ShapeshiftersLinko, MoonWalka, Trixter von Vup und ich. Wer die Sets von uns gehört hat, weiß wo die Reise hingeht: Halfstep, Juke, Jungle und Drum & Bass sind wohl die Eckdaten, die unseren Sound am besten umschreiben. Und jeder, der schon einmal den Weg durch die fünf Hinterhöfe in die Panke gefunden hat, weiß: Der Bass wummert dort besonders schön! Sollte also ein lustiger Abend werden, erscheint also zahlreich! ;) Mehr Infos gibt’s bei facebook.