25.02. – Bassment feat. Tsuruda, Deadcrow, BANGANAGANGBANGERS… @ Kaiserkeller, Hamburg

Das Original Line Up mit BANGANAGANGBANGERS und Deadcrow konnte sich schon sehen lassen, nun hat die Bassment Crew noch eine Schippe drauf gelegt und auch noch Tsuruda aus Amerika eingeladen. Und nachdem ich den Mann gestern im Gretchen gehört habe, kann ich nur sagen: Alter, das ist ziemlich abgefahrener Kram! Sollte man sich definitiv mal gegeben haben. 

Die Residents Ruffman, Doc Bader und Selsela beherrschen ihr Handwerk logischerweise auch perfekt, warum es eigentlich für alle Leute mit Musikgeschmack in Hamburg keinen Grund gibt, der dagegen spricht nächsten Samstag in den Kaiserkeller zu pilgern?! Mehr Infos gibt es bei facebook.

Cymba & Victoria Rojas – The Forest (official video)

youtube

Leute, der Winter ist bald vorbei und dann erwarten uns wieder schöne warme Tage und grüne Wälder. Einen Vorgeschmack darauf liefert dieser wunderbar nach Sommer klingende Nummer namens The Forest von Cymba. Klingt mit dem warmen Bass und den schönen Vocals ein wenig nach ODESZA, was ja nie verkehrt ist.

Ezra Ereckson – ZamZam Sounds Choice Mix (Februar 2017)

Bild via TRUSIK.

Ich hatte hier schon mehrmals Tunes vom ZamZam Sounds Label aus Amerika im Blog. Die Formel, dass man Produzenten die Roots und Reggae sowieso als direkte Einflüsse in ihre Musik verarbeiten, einmal die Freiheit lässt einen Dub Track aus ihrer Sicht zu produzieren, geht bei mir sehr oft auf. Genau aus diesem Grund stehen auch viele Releases von ZamZam in meinem Plattenregal. Es ist schön zu sehen, wie jeder Producer seinen eigenen Weg geht und die Tracks dann am Ende sehr vielseitig sind, sei es nun in der BPM Zahl oder in der Wahl der Samples oder Sounds.

Nun hat Ezra Ereckson (aka die eine Hälfte hinter ZamZam) einen exklusiven Mix für RBMA aufgenommenen, bei dem er viele ZamZam Platten zusammengemischt hat, teilweise welche, die bereits vor einiger Zeit veröffentlicht wurden (Dub War & INFRA) oder sowelche, die bald erst erscheinen werden (Digid).

STREAM bei RBMA

DOWNLOAD (right click, save as…)

Tracklist:

0:00 Warrior Queen intro
0:09 Dubmonger & LXC- 101 Delaytionz (forthcoming Khaliphonic)
2:09 Gulls & XJ – Medjool (forthcoming Khaliphonic)
5:14 Systemwide – Liberation (Dubkasm Remix) (forthcoming ZamZam)
7:32 Emperor T – Macka Step Dub (ZamZam)
10:16 Alter Echo & E3 – Secrets (Dubplate)
11:38 Egoless – Non-Immigrant Dub (ZamZam)
13:29 Egoless – Non-Immigrant Song (ZamZam)
16:13 Bukkha & Blind Prophet – Peacemaker (Dubplate)
18:34 Michael Red – Chops (Dubplate)
21:15 Alpha Steppa – Mechanism (Dubplate)
24:10 Beat Pharmacy – Density (Dubplate)
26:42 E3 – Stalagmite (forthcoming Gourmet Beats)
29:00 Tetrad – Awaken Dub (7” Dubplate)
31:44 Bukkha & Madplate Sound feat. Jr Dread – Nada A Perder (forthcoming ZamZam)
33:48 Von D – Ygrec Dub 366 (Khaliphonic)
35:11 Von D – Ygrec Dub (Khaliphonic)
37:07 J:Kenzo – Without (ZamZam)
39:40 Digid – Digital Time (forthcoming ZamZam)
41:49 D Operation Drop – Warrior March (Dubplate)
44:05 El Mahdy Jr – Last Breath (ZamZam)
47:43 Tetrad – Turn 1 (ZamZam)
50:15 Dub War & Infra – If It’s Not The Dub (ZamZam)
53:44 Gulls – Inside Way (Version) (Dubplate)

A.Fruit – Took Awhile [Teklife]

youtube

Nach den Solo Alben von DJ Earl und Taso folgt auf Teklife nun eine Compilation, bei der alle Grüdungsmitglieder und Neuzugänge einen Track beisteuern durften. Jeder macht das, was er am besten kann und so beweist das Footwork Label mal wieder wie divers doch der Sound auf 160 BPM sein kann.

Am besten gefällt mir der Track von A.Fruit aus Moskau, die sich – ganz in alter DJ Rashad Manier – voll und ganz auf ein Sample verlässt und dieses dann perfekt in die Soundstruktur und Stimmung des kompletten Tracks einfließen lässt. Kaufen kann man die Compilation ab heute bei allen gängigen Downloadportalen, mehr Infos gibt es bei Teklife auf der Homepage selbst.