Category: in eigener Sache

22.06. – Bass Prediction x Dark Real Dark @ Spartacus, Potsdam

Am 22. Juni lädt meine Dark Real Dark Gäng mal wieder zum Tanz ein, wir sind zum zweiten Mal als Crew im Spartacus in Potsdam zu Gast. Das Line Up besteht fast aus der gesamten Crew, leider ist es immer ein wenig schwer unsere internationalen Mitglieder an den Start zu bekommen. Dafür haben wir diesmal Unterstützung von Jimi Handtrix, den ihr ja sicherlich von seinen zahlreichen Veranstaltungen in Berlin (A Bass Odyssey, Serendubity, etc.) oder seinem Label Higher Ground Recordings kennt. Das Spartacus ist ja jedes mal wieder etwas ganz Besonderes, ich freue mich also sehr auf den Gig. Mich gibt’s dann zu späterer Stunde b2b mit Linko hinter den Decks, ihr wisst also Bescheid! Mehr Infos wie immer bei facebook.

Champion Sound – Through The Roots [TTE007]

Das hat jetzt aus diversen Gründen schon wieder länger gedauert als geplant, aber hier ist sie nun endlich: Katalognummer 007 meines kleinen Labels Through These Eyes. Das Champion Sound Trio aus Moskau hatte ich schon länger auf dem Radar, ihre Mischung aus Dub, Jungle und Drum & Bass passte mir sehr gut in’s Soundspektrum und so war ein Release auf Through These Eyes eigentlich unausweichlich.

Als erstes bekommt ihr die B- Seite ihrer 12″ zu hören, die sich mit einem eingängigen Lead Synth, tiefem Bass und unterschwelligen Breaks in eure Gehörgänge schraubt. Mir gefällt dieser subtile Ansatz sehr gut, der Tune entfaltet dabei seine ganz eigene Energie und ist für mich die typische B-Seite, die erst einen Moment braucht und eben nicht direkt “in your face” ist, danach aber voll und ganz zündet.

Pre-order ist bereits jetzt bei Bandcamp freigeschaltet, Release Datum ist der 28.6.2019.

 

RBYN – ғᴏᴏᴛᴡᴏʀᴋ ᴊᴜɴɢʟᴇ ᴍɪх sᴇʀɪᴇs ᴠᴏʟ𝟶𝟻9 (April 2019)

Mit großer Freude kann ich euch heute meinen Mix für die legendäre Footwork Jungle Mixreihe präsentieren. Mittlerweile schreiben Anna Morgan und Bell Curve ja auch fleißig an der von HomeSick gegründeten Plattform für diesen Nischensound mit und ich war wirklich glücklich als Anna mich für einen Mix anfragte. Da ich ein DJ und kein Produzent bin, definiere ich mich zu 100% über meine Sets, ich denke diese 66 Minuten bilden meinen Trademark Sound mal wieder ganz gut ab. Ein bisschen mehr Jungle als Footwork, aber immer noch mit Einflüssen aus Chicago geht die Reise einmal von atmosphärischen Tunes von A.Fruit über 4/4 #turbo Action bis hin zu rootslastigeren Tracks von DJ Madd oder Touchy Subject. Sind auch ‘ne Menge forthcoming Sachen von meinem Label Through These Eyes drin, viel Spaß beim Spotten! ;)

 

13.04.: 5 Jahre Eat The Bass, Berlin

Die Eat The Bass Crew feiert ihren fünften Geburtstag und ich freue mich sehr Teil ihres Geburtstags Line Ups zu sein! Wirklich wahnsinn was die Crew da seit fünf Jahren auf die Beine stellt und wie dort jedes mal auf’s neue der Untergrund zelebriert wird. Der Rest des Line Ups ist auch ziemlich magisch, sollte wirklich für jede/n Bassliebhaber/in etwas dabei sein. Und die Anlage vor Ort weiß ja auch jedes mal wieder zu überzeugen.

Wer mit der Ortsangabe auf dem Flyer nichts anfangen kann, checkt mal das Event bei facebook oder schickt mir hier ‘ne Nachricht, dann helfe ich gerne weiter! ;) Denn auch wenn die Location nicht ganz einfach zu finden ist, will man so schnell nicht wieder weg wenn man erst einmal dort ist.

Deep Sequence w/ RBYN & tbats Aftermovie

youtube

Ich hatte viel Spaß in Dresden und es war wirklich super so viele alte Bekannte neben neuen Fans von Dubstep zu dem Sound auf 140 abgehen zu sehen. Dazu dann noch eine top eingepegelte Anlage und perfekte Sets der Locals haben die Party echt zu etwas Besonderem gemacht. Aufgenommen wurde auch und mal sehen, vielleicht lade ich mein Set ja dann die Tage auch noch hoch…

heute: Deep Sequence w/ RBYN and [tbats] @ Chemiefabrik, Dresden

Heute ist es endlich soweit und ich setze mich gleich in den Zug Richtung Dresden um gemeinsam mit [tbats] und Deeper Access und Infinite Sequence die Wände der Chemiefabrik ein wenig zum Wackeln bringen werde. Ihr wisst es ja bereits: Das Motto des Abends lautet Dubstep, ich habe auf jeden Fall eine Menge frischer Tunes sowie Klassikern am Start. Mehr Infos wie immer bei facebook.

23.02. – Deep Sequence w/ RBYN and [tbats] @ Chemiefabrik, Dresden

Kleine Vorschau auf nächsten Monat, wenn ich zusammen mit [tbats] und Artists der Crews Deeper Access und Infinite Sequence die Chemiefabrik in Dresden beschallen werde. Das Motto des Abends lautet Dubstep, für mich also zurück zu den Wurzeln, startete ich doch auf 140 BPM meine Laufbahn als DJ. Und da in dem Segment heutzutage wieder so einiges geht und frische Sounds aus allen Ecken der Welt zusammenkommen ist es mir ein inneres Blumenpflücken mal wieder tief in diesem Genre zu diggen und einige Perlen zu Tage zu fördern. Wie gut auch, dass ich bereits für beide Crews einen Podcast gemixt habe (1,2), irgendwo dazwischen wird die Reise also hingehen. Mehr Infos wie immer bei facebook.