Category: Electronica

Jay Scarlett – Sounds Supreme x Beat Dimensions Retrospective (April 2017)

Jay Scarlett hat diesen Monat einen speziellen Mix von Jon1st am Start, der in 22 Minuten die kompletten Beat Dimensions Compilations zusammenmischt. Die Compilations hatten damals bereits Namen wie Hudson Mohawke, Dimlite, Mike Slott, Dorian Concept oder Black Pocket am Start, die mittlerweile aus der Beatmaker / Hip Hop Szene nicht mehr wegzudenken sind.

ODESZA – Line Of Sight (feat. WYNNE & Mansionair)

youtube

ODESZA melden sich mit einem neuen Track zurück, da kommt wohl bald auch wieder ein neues Album. Klingt sehr poppig, gerade auch durch die Vocals, die beiden dürfen das aber irgendwie und mir gefällt der Tune ganz gut. Könnte aber auch sein, dass er zu weichgespült ist und mir in ein paar Monaten auf die Nerven geht. Bis dahin höre ich ihn dann aber mal auf Repeat.

Goldie – Inner City Life (Burial Remix) [Metalheadz]

youtube

Die Ankündigung des Burial Remixes von Goldie’s Inner City Life löste ja bei vielen Schnappatmung aus, ich war da etwas zurückhaltender. Der Sound von Burial hat sich dann in den letzten Jahren doch zu sehr verändert, als das ich da jetzt sofort ein Lieblingslied drin gesehen habe. Obwohl die Kombination aus Burial und Jungle eigentlich erst mal super und nach “Arsch auf Eimer” klingt. Also habe ich zunächst abgewartet und Tee getrunken. Nun ist das Lied offiziell auf dem Youtube channel von Metalheadz und was soll ich sagen… Naja. Klingt für mich nach Temple Sleeper mit dem Original Vocals von Inner City Life im Offbeat drüber. Irgendwie nix für das ich mich jetzt Samstag in den Plattenladen bewegen muss. Insgesamt klingt der Remix ein wenig lieblos und einfach gestrickt, einzig diese zusätzlichen Vocals bei 1:16 finde ich schön und clever gesetzt.

Der Vollständigkeit halber hier noch Goldie’s 2017er Rebuild, der auf der B-Seite zu finden sein wird.

Ulrich Schnauss – Live at Spiritland, London (16.04.2017)

Bild von Rik Mo via standard.co.uk

Ich höre mich hier gerade durch dieses fünfstündige DJ Set, welches Ulrich Schnauss in der Spiritland Bar in London gespielt hat. Die haben da ein Cafe/eine Bar mit einem ganz besonderen Soundsystem am Start, wo regelmäßig DJs ihre Lieblingsmusik auflegen dürfen. So spielte Herr Schnauss dort neulich seine liebsten Downbeat, Chillout und Electronica Tracks und wir können es jetzt auf dem Spiritland Mixcloud Account nachhören.