Category: Electronica

Plastician – Wavepool 2 (August 2017)

Ein Jahr nach seinem Wave Pool Mix, bei dessen Veröffentlichung Plastician sich noch nicht sicher war, ob der Sound, den er da entdeckt hatte, ein eigenes Genre ist, folgt nun eine Compilation namens Wavepool 2. Ich schrieb es bereits an anderer Stelle: Wave hat sich meiner Meinungn nach seine Daseinsberichtigung durchaus verdient, mit so vielen verschiedenen Produzenten weltweit, die mittlerweile ihre eigenen Labels am Start haben, Parties veranstalten und weltweit touren. Was könnte es also Besseres geben, als eine Sammlung von neuen Tracks vom Meister selbst ausgewählt und zusammengestellt.

In diesem Mix stellt Plastician uns alle Tracks des Releases vor, den Download gibt es via Bandcamp (Release Date: 22: August 2017).

Tracklist:

kavern-beats – In The Ether
Onhellmusic – Cinco Anos
pinknokia – Specify
4by4 – Hurt
KTNG – Here
Brothelmusic & @jakeleeismyname – Dissolution
KYO_uk – S14
WRCKTNGL – Descend
greeze-team – Tears
Yedgar – Meteo
Fyoomz & @jMingo – Rebirth
Celestialbh – Ectoplasm
Klimeks – Darkest Hour
deadcrxw – Lunar Escape
Sorsari – Be Peace
Dyzphoria – Discipline
Harukasuka – Tombstones
Clfrd – Expansion
Fyoomz & @fivesunsonvenus – Descend
Karefuluk – Mothership
anubiiis – Nada
ayyjaay – Respire
Skit – Ajna
user-654513457 – Be True
fivesunsonvenus – Solis
Hnrk93 – Air Room
justconnornyc – Winter Wave
thisisnoahb – Nylon
collalovesspar – Lavochka

DeepChord – Deep Electronics Podcast # 100 (November 2015)

Deepchord mit ruhigen und dubbigen Sounds für den Sonntag.

Tracklist:

01. Tim Hecker – Arctic Lovers Rock Part 2
02. Sun Electric – Castor & Pollux
03. Pola – Jalousie
04. PGR – 13
05. Lustmord – ER UB US
06. Kit Clayton – Inapiseptili
07. Leandro Fresco – Principe De Viento
08. Cio D’or – Ur
09. Burger / Ink – Elvism
10. ADSR – Libre
11. Bandulu – Run Run
12. Ø – Ilta
13. Paavoharju – Vitivalkoinen
14. Patsy Cline – I Love You so Much it Hurts
15. Pentax – Ohne Titel 08
16. Angus Carlyle – Some Memories of Bamboo #11
17. Vangelis – Rachel’s Song Blade Runner Soundtrack
18. Sven Weisemann – Elapse
19. Muslimgauze – Shiva Hooka
20. Rod Modell – Unreleased / Untitled
21. Sven Weisemann – Elution
22. Sabi / Kiyo – Howling Out With Tight Neons
23. Reinhard Voigt – Untitled (From Premiere World)
24. Mr. Cloudy – OR1
25. Julien Neto – IV (Keats)
26. Kit Clayton – Kalu
27. Gas – Untitled
28. Rapoon – The Kirghiz Light
29. Vangelis – Love Theme Blade Runner Soundtrack
30. Vidna Obmana – Luxurious Fragment (in two parts)

Danny Scrilla & Kromestar – Visions [Library Music]

Danny Scrilla und Kromestar sind beide ein außerordentlich gutes Produktions Duo, sind ihre Synthie Lines doch oftmals nicht von dieser Welt und heben ihre Produktionen sich von den anderen deutlich ab. Gemeinsam haben sie nun eine LP für Kromestar’s Library Music produziert, auf der sie sich stilistisch und atmosphärisch komplett ausleben. Superconductor und Saturns Ring waren schon länger Favoriten meinerseits, die anderen Tracks stehen den beiden genannten aber in nichts nach. Ein Release Datum gibt es noch nicht, wird wohl noch ein Weilchen dauern. Bis dahin höre ich dann die Preview hier im Dauerloop.

Purity Ring – Asido (official video)

youtube

Fünf Jahre nach ihrem Debut Album Shrines melden sich Purity Ring mit einem Lebenszeichen namens Asido. Ob da jetzt noch mehr folgt oder gar ein neues Album geplant ist, weiß ich nicht aber diese Single gefällt mir sehr gut. Wieder etwas reduzierter und nicht ganz so übertrieben wie auf Another Eternity, eine schöne melancholische Melodie und darüber Megan James wunderbare Stimme.