Tagged: 160

Bel Curve – Footwork Jungle Mix Series Vol. 054 (Dezember 2018)

Bell Curve beweist mit ihrem Mix für Footwork Jungle mal wieder, das ein richtig guter Mix nicht einfach aus den neuesten Promos/Dubs bestehen muss, die sowieso “alle” spielen. Sie mixt sich also eine Stunde durch “Klassiker” (wenn man das bei 7Jahre alten Tracks überhaupt schon schreiben darf), Lieblingslieder, eigene Produktionen und ein paar gerade veröffentlichte, neue Tracks. Und daraus entsteht dann eben ein interessanter, sehr guter Mix, der gut Laune macht.

Dave Owen x ReDraft x Calculon – SHOOT009

Killer Release vom Shoot Label aus den USA, mit zwei Tracks von ReDraft aus Ulm. Aus der Depth Range Talentschmiede kommt ja derzeit nur der heisseste Scheiß was Bassmusik auf 160 bzw. 170 bzw. 85 BPM angeht, die Single hier macht da keine Ausnahme. ReDraft lässt auf den beiden Tracks, die auf seiner letzten USA Tour entstanden sind, die Jungle Breaks von der Leine und kombiniert sie gekonnt mit einem uplifting Frauen Vocal. Funktioniert einfach immer und ist auch hier wieder eine super Kombi. Kill & Collect geht dann definitiv mehr in die Footwork Richtung, subtiler Stakkato Bass trifft auf ravige Stabs und kurze Vocal Schnippsel.

Desmond Denker – Treddin’ on thin ice (Dezember 2018)

Desmond Denker aus Köln mixt sich hier durch Wiley, Footwork, Jungle und Drum & Bass und hat unter anderem auch ein paar Tunes von meinem Label im Gepäck. Gefällt mir wirklich gut der Mix, gerade auch weil er sich nicht gänzlich auf einen konkreten Stil festlegt, sondern eher mit dem Vibe an sich einen roten Faden erzeugt.

Mentha, Linko & 65 Shapeshifters – Subaltern Radio on SUB.FM (06.12.2018)

Meine DARK REAL DARK Homies Linko und 65 Shapeshifters waren gestern bei Mentha‘s Radioshow auf SUB.FM zu Gast und haben Bassmusik jeglicher BPM gespielt. Ich saß derweil in der Uni und konnte nur die Insta Stories ansehen. Zum Glück gibt’s ja heute schon den Mitschnitt inklusive Tracklist. Noch einmal der Hinweis: Wir spielen alle zusammen nächstes Wochenende im VOID.

Tracklist:

Mentha

1. Sol Horizon – Plant The Herb (Subtle Mind Remix)
2. Helktram – Air – Dub
3. B-Say – Catalyst – Dub
4. Saanen – Rukkus – Dub
5. Stizzla & Eater – Icebörg – Dub
6. Scarz – Saucer Dub – Dub
7. Sub Cause – City Traffic – Dub
8. Ekula – Somebody Say (Turner Version) – Heavy Traffic Recordings
9. P.tah & Kinetic – Dem Ghost
10. Aztek – Almost – Dub
11. Dotworks – Gassenhauser – Dub
12. The Widdler – Calamity – Deep Dark & Dangerous
13. Centauri – Kraken’s Domain – Dub
14. Clearlight – Stuck Inside – Forthcoming Subaltern
15. Saule & Phossa – Jilted – Dub
16. City1 – Rut – Dub
17. Saule – Vacant – Forthcoming Subaltern
18. Civiliansound! – Kill It Out

Linko

1. LEVELZ – Jazzface
2. Commodo – So Clear (Darkimh Flip)
3. vnice – Poppin [forthcoming on Dark Real Dark]
4. Breakage – Together [Digital Soundboy Recordings]
5. Kotei – ICHI (Glume & Phossa Remix) [forthcoming on Romulus Records]
6. Enei – Headtop feat. Chimpo [Critical Music]
7. Future Wildstyle – Soul On Fire [Bass=Win]
8. LEVELZ & DJ Madd – MCR Rizin
9. Yoofee – Atlantis [Unreleased]
10. My Nu Leng – Masterplan feat. Fox [Black Butter Records]
11. Photom – One To Three (Asymbiose Remix) [Unreleased]
12. Yoofee – Sakaria [Unreleased]
13. Biome – Niagra [On The Edge]
14. Photom – Yahua [Sub Garden]
15. Ceramics – Lineus Longissimus [Unreleased]
16. Otz – Forest [Unreleased]
17. Yoofee – Nova [Unreleased]
18. Lord Jabu – Ganon [forthcoming on Dark Real Dark]
19. Opus – Lightbound feat. Flipz MC [Simply Deep]
20. Lemzly Dale – Lahgan (Unkey Remix) [Durkle Disco]
21. Yoofee – Pandadub [Unreleased]
22. Escapism Refuge – Fix It [Dubstep For Deep Heads]
23. Commodo – Sleepwave [Black Acre]
24. Asymbiose – Absence [Valian Kollektiv]
25. Sir Hiss – Gilgamesh [Italdred Records]

65 Shapeshifters

1. Chi Boogie – 1. 2, 3, 4 [Juke Trax Online]
2. DJ Rashad – Let me see you bang [Bang the Box Recordings]
3. Chi Boogie – Hoez 2 da Flo [Juke Trax Online]
4. DJ Rashad – 4 tha Ghetto [Ghettophiles]
5. Chi Boogie – Pop, Shake, Jit [Juke Trax Online]
6. Chi Boogie – Girlz on da Flo [Juke Trax Online]
7. Swisha – Sumpin’ [Unreleased]
8. Chi Boogie – DJZ playin’ Huff [Juke Trax Online]
9. DJ Rashad – I ain’t juked all Week [Juke Trax Online]
10. Heavee – GET THA FUCK UP!!! [TAR]
11. DJ Tre – It’s House Hybrid [TEKLIFE]
12. DJ Spinn & DJ Rashad – Transported [Ghettophiles]
13. Nativ – Shifty (Lenkemz Remix) [Free Download]
14. Amen the Producer – Diamondz on my Nek [Unreleased]
15. DJ Rashad – XTC [Juke Trax Online]
16. Static – Devotion x Show me Love [Free Download]
17. Swisha – Self Charging [Unreleased]
18. Ramadanman – Glut (Sideswipe Edit) [Forbidden Trax]
19. DJ Rashad – Nite Love [Juke Trax Online]
20. HomeSick – PERCOLATE [Free Download]

TMSV – Jungle, Vol. 1

Frisch zurück und gejetlagged von seiner US Tour kränkelte TMSV ein wenig rum und entschied sich die Schlaflosigkeit einfach dafür zu nutzen mit einem minimalen Setup ein paar Jungle Tracks zu produzieren. Beeinflusst wurde er auch von den neuesten Tracks von Sully, ihr wisst also ungefähr wo die Reise hingeht. Und da wir im Jahr 2018 leben und TMSV mittlerweile ganz gut seinen Output über Bandcamp kontrolliert, gibt es die drei Tracks dann auch ab sofort dort zu kaufen. Für mich ein gelungenes Update der “alten” Breaks, ich hab’ mir das Relase jedenfalls sofort blind gekauft und es absolut nicht bereut.

Sun People, Yoofee – SUB.FM (22.11.2018)

Simon hatte neulich Yoofee eingeladen einen Gast Mix für seine Sub.FM Show beizusteuern und der kam der Anfrage natürlich gerne nach. Zu hören gibt es 40 Minuten Influences und Lieblingstracks von Yoofee und wer ihn kennt weiß das heisst: Jazz, Dubstep und natürlich Footwork und Drum & Bass. Sun People spielt natürlich auch wieder nur gute Tracks um den Mix herum, ihr hört seine Show ja sowieso immer regelmäßig, oder? ;)

Various – The Kickoff [RRD 001]

Das Ran Music Label aus Beijing gönnt sich mal eben ein zweites Sublabel, welches mit The Kickoff gerade eine sehr gute Compilation als Debüt Release am Start hat.

Zu hören gibt es Hip Hop Beats von Subp Yao und Dayle, Hardware geekness von DRANQ, eine sehr geile Nummer von Simpig und eine für ihn typische 4/4 Footwork Nummer von Terrorrythmus, die ganz wunderbar auf dem Dancefloor funktioniert. Wirklich gut, wie hier die globale Bass Szene mit acht Tracks vereint wird und die Diversität von Bassmusik gefeiert wird, anstatt sich auf ein Genre zu beschränken. Die Compilation gibt es derzeit als digitalen Download bei Bandcamp, eine Vinyl Version soll aber bald folgen!