Category: Grime

Nights – NSX Records Podcast #1 (August 2018)

Nights aus Liverpool gefällt mir mit seinem Sound irgendwo zwischen Grime und Dubstep außerordentlich gut, aus diesem Grund besitze ich auch alle bisher erschienenen NSX Platten. Nun will er sein Label ein wenig professioneller aufziehen und kommt deshalb mit “richtigem” Logo und einem Podcast um die Ecke. Der steckt voller Dubs von gerade sehr produktiven Aritsts wie Darkimh, Sir Hiss, Zygos oder Soukah und hat es ordentlich in sich. Das nächste Release auf Nights’ Label hat sich auch in der Tracklist versteckt, ihr wisst also was ich euch bald erwarten wird.

Tracklist:

Darkimh – Demon Andy (dub)
Sectra – Reciting The Grimoire (dub)
KALI – Hidden Reaches (dub)
Sir Hiss – Tehran Gunshots (dub)
Bengal Sound – Sleepless
Bandulu Gang – 4 Loko Riddim
GRAMZ – PEW PEW PEW
nights – devil engine (unreleased)
OXOSSI – SAUT DANS LE VIDE (dub)
Lord Jabu x Effra – Palace of Diamonds (dub)
Opus – ? (dub)
Grace – Black Iris (dub)
mala – eyez (nights refix) (dub)
Glume & Phossa – ? (dub)
Kryo – Bottles (dub)
Barom – Elly (dub)
KARNAGE – SPIRA (ENC034)
Dayzero & Karnage – No one (forthcoming BS007)
glume – thug (zygos ‘hood’ remix) (dub)
K-Lone – Barbarossa
Logan – Leader (Prod.By SAMBA X CHOKEZ)
DSL OFFICIAL – Dark Spirit
Filthy Gears – 2000 (dub)
gisaza x flo – northern technique (dub)
Soukah – I (dub)
EVA808 – Empress (GUNDAM Remix) (white peach)
Argo – LNTC (dub)
Hebbe, Melle & Mr.K – Wayside (forthcoming DUPLOCv001)
Soukah & Phossa – Through The Walls (dub)
zygos – d.dub (dub)
Chad Dubz – Pricks (forthcoming BS007)
noble & jfo – cold (nights refix) (dub)
nights – combat mode (forthcoming NSX005) (Razor vox)
Zygos – Malenka (dub)
Sam ULG – Step 23818 (Wiley vox) (dub)

 

Montblanko – Precursa [DRD FREE 001]

Nachdem mein DARK REAL DARK Kollektiv bereits erfolgreich Parties organisiert, Podcasts bereitgestellt und Livestreams absolviert hat ist es nun an der Zeit den nächsten logischen Schritt einzuläuten. Ab sofort sind wir auch ein Label, dass getreu unserem Motto gute Bassmusik ohne Genregrenzen pusht.

Los geht es mit einem Tune des finnischen Produzenten Montblanko, der mich sofort geflasht hat, als ich ihn zum ersten Mal bei Desto’s Signal Life Show gehört habe. Irgendwo zwischen Grime, Wave und Breakbeats angesiedelt bahnt sich der Track seinen Weg und passt mit seiner unkonventionellen Art und Weise, die sich in keine Schublade stecken lässt, perfekt zu DARK REAL DARK.

Downloaden könnt ihr den Track bei Bandcamp, wo es euch überlassen ist, wie viel Geld ihr gebt.

Scratchynski – Infinite Sequence Podcast #020 (Juli 2018)

Ich bringe hier fast jeden Mix vom Podcast von den Infinite Sequence Jungs aus Dresden, da sie einfach einen super Geschmack haben was Musik und DJs angeht. Nummer 20 stammt dann auch gleich von Initiator Scratchynski himself, der sich einmal durch seine Lieblingsmucke in Sachen Bassmusik spielt. Und das klingt nach einer Mischung aus Hip Hop, Trap, Grime, Juke und Breaks. Immer mit dabei: der ganz tiefe Subbass. Eben genau das was Infinite Sequence ausmacht.  Und da Online Mixe rar von ihm gesät sind, freue ich mich umso mehr über einen neuen Mix aus dem Hause Scratchynski!

Tracklist:

01 – Snoop Dogg – Doesn’t Like Migos
02 – Die Achse – Nicolas Cage (feat. Ghetts & Assassin)
03 – Alloy – Rumpin’
04 – Commodo – Set It Straight
05 – JME – Integrity
06 – Wiley – And Again (feat. Gods gift)
07 – Fkky & Dizzee Rascal – Still Sittin Here
08 – JME – Man Don’t Care
09 – Ivy Lab – Jet Lag
10 – Migos – Pipe It Up
11 – C-Trox – My Crew (feat. Arizona Zervas)
12 – Faze Miyake – Rezzie
13 – Danny Brwon – Break It
14 – Big Boi – Kill Jill (feat. Killer Mike & Kurupt)
15 – Snoh Aalegra – Nothing Burns Like The Cold (feat. Vince Staples)
16 – Tyler, The Creator – OKRA
17 – Earl Swaetshirt – (feat. Vince Staples & Casey Veggies)
18 – Up High Collective – Rainbow
19 – Die Achse – Anthem
20 – C-Trox – Blacked Out (fat. Ryan Oakes)
21 – Lethal Bizzle – Rari Workout (feat. JME & Tempa T)
22 – Ocean Wisdom – Revvin’ (feat. Dizzee Rascal)
23 – Pusha T – If You Know You Know
24 – Maltin Worf – S.O.S.
25 – Vorace – Stairway To Nothing
26 – Up High Collective – Opus Nimbus
27 – Maltin Worf – Dream

heute: DarkRealDark x GrimeGrimeGrime @ Uebel & Gefährlich, Hamburg

Heute geht es mit der Gang auf nach Hamburg um die Bristol/Hamburg/Berlin/Potsdam Connection zu feiern und zu verfestigen. Ihr wisst bescheid, los geht es ab 24 Uhr im Turmzimmer. Aktuelle Infos wird es dann bei facebook geben.

18.5. – GrimeGrimeGrime x Dark Real Dark @ Uebel & Gefährlich, Hamburg

Meine Crew und ich sind nächstes Wochenende in Hamburg anzutreffen, wo wir den Uebel & Gefährlich Club beschlagnahmen. Wir fliegen extra unseren Bass Spezialisten Griezmann aus Bristol ein, ansonsten gibt es so gut wie alle Mitglieder von DRD an den Decks! Sollte ‘ne lustige Sache werden, die Crew hat auf jeden Fall Bock! Mehr Infos gibt es wie immer bei facebook.

Sami Baha – XLR8R Podcast #541 (Mai 2018)

Ich war von Sami Baha‘s neuer Single auf Planet Mu etwas überrascht, war sie doch deutlich mehr im Grime zu verordnen als seine letzten Releases. Aber so ganz festlegen wollte er sich ja noch nie mit seinem Sound, da ist er auf Planet Mu ja genau richtig. Da er mittlerweile in London lebt, machen Kollabos mit der UK drill squad 67 auch durchaus Sinn. In seinem Podcast für XLR8R gibt es sehr viel eigenen Kram zu hören, logischerweise auch einige Tracks vom im Juni erscheinenden Album Free For All. Den Preis für das beste Artwork hat er ja eh schon gewonnen.

DOWNLOAD via WeTransfer

Tracklist:

01. Smokullah “Test”
02. Kingdom ft. SZA “Down 4 Whatever” (Sami Baha Remix)
03. Sami Baha ft. Dimzy “Discreet”
04. Sami Baha “Try”
05. Sami Baha “Gambit”
06. Sami Baha “Halcyon SB”
07. Bladee ft. Sami Baha “Cover Up”
10. Sami Baha “Path Riot”
11. Sami Baha “Exist”
12. Sami Baha ft. DJ Nate “Thugs”
13. Sami Baha “Cold Pursuit”
14. Sami Baha ft. Kuedo “Cataphract”
15. Smokullah “Cuw”
16. Sami Baha “Panik”
17. Kamixlo “Mi Sabor”
18. Sami Baha & Rihanna “BBHMM” (Total Freedom Edit)
19. Sami Baha “Hacked”
20. Why Be & Sami Baha & Young Thug “Maverick Dome Edit”
21. DJ Torba “Koppa”