Tagged: Sigrah

Various – Ten Years Of Aufect [AUFX 666]

So “zwischen den Jahren” ist es ja mit Releases immer ein bisschen schwierig, aber was willste machen wenn du dann eben den 10-jährigen Geburtstag deines Labels feierst. Cure und HxdB aka Greazus haben vor ziemlich genau 10 Jahren ihr Aufect Label gestartet und es vor einiger Zeit dann noch einmal von Grund auf geupdated. Seitdem sind da wirklich ein paar wirklich gute Releases erschienen, oftmals von lokalen Produzenten aus Kanada, aber eben auch von befreundeten Künstlern aus Amerika oder Europa. Das Aufect Label ist für mich nicht mehr wegzudenken, was nicht zuletzt daran liegt, dass Greazus verdammt viel Arbeit und Zeit in ihr Projekt stecken.

Das sieht man auch sehr deutlich an der Compilation, die sie anlässlich ihres Geburtstages zusammengestellt haben. So ziemlich alle relevanten Künstler des Rosters haben einen Track beigesteuert, dazu kommen dann noch einige aktuelle Favoriten wie D’TCH, Samurai Breaks oder CRIMES!. So kommen dann 28 Tracks von 32 Künstlern zusammen, die es in sich haben. 3 Remixe von DJ Madd, Moresounds und Fixate sind bereits schon einmal veröffentlicht worden und bekommen nun noch einmal neue Aufmerksamkeit, der Rest ist brandneu und gefällt mir durch die Bank super gut. Das muss man auch erstmal schaffen bei so viel Material. Greazus waren so nett einen Mix aus allen Tracks zu basteln, so dass ihr die Compilation einfach so durchlaufen lassen könnt.

Wer auf den Geschmack gekommen ist, findet den digitalen Download oder eine CD Version auf der Bandcamp Seite von Aufect.

Sigrah – Fission Vision EP

Sigrah hat seit heute eine EP draußen, die meiner Meinung nach seine besten Tracks bis jetzt enthält. Auf der Fission Vision EP finden sich immer wieder Anleihen an Sounds und Stile aus Drum & Bass und Jungle und den uns bekannten Unterströmungen, allerdings schafft Sigrah es die Einflüsse wirklich gut in sein Trademark Soundgewand zu packen. Er erschafft damit ganz eigene Tracks, die bei all ihrer Tendenz zum Dancefloor auch immer die emotionale Seite nicht vergessen. Allein die Melodie in HAL! <3

Kann man ab heute bei ihm bei Bandcamp kaufen.

Sigrah – Sublimix #28 (Oktober 2018)

Sigrah mit einem wirklich dicken Mix für die Sublimate Crew aus Portland mit allem was “dieser” Halfstep Sound gerade zu bieten hat. Besonders gut gefallen mir seine eigenen Tracks, die er bald auf einer self released EP veröffentlichen wird.

Tracklist:

ID x ID – ID [V:ALE]
rOhmz – Bi-Polar Sames [AUFECT]
ID x ID x ID – ID [V:ALE]
Yoofee – Clart (Itoa Remix) [THROUGH THESE EYES]
Yoofee – Visualize [THROUGH THESE EYES]
Sigrah – Fission Vision [FORTHCOMING SELF RELEASE]
Danny Scrilla – Hindsight (VIP) [SELF RELEASE]
Sigrah – HAL [FORTHCOMING SELF RELEASE]
3ASIC x LJC – ó (Yong) [VIBE DIGITAL]
NIGHTGRIND – SILVER (feat. STAHL) [FREE DL]
Sinistarr – Corruption [UNCHAINED RECORDINGS]
Kid Kurse – Fluster [FORTHCOMING AUFECT RECORDINGS]
Hendy – What Herbie Said – [WORST BEHAIVOR]
Sigrah – Zenosyne [FORTHCOMING SELF RELEASE]
Sigrah – Erath [FORTHCOMING SELF RELEASE]
Halogenix – Raeph [CRITICAL]
Sigrah – Get Got [FREE DL]
Onhell x Sigrah – On Sight [FORTHCOMING ASTROPHONICA]
Druthers and Drips – Hit Em’ (Sinistarr Remix) [LOOSE SQUARES 2014]
CRIMES! – PointBlank [BUYGORE]
Elevated Mind – Juggernaut [WORMHOLE MUSIC GROUP]
CRIMES x Sigrah – Raveclash [V:ALE]
ID – ID (Sigrah Remix) [FORTHCOMING BASSHOUND RECORDS]