Tagged: RBYN

RBYN – ғᴏᴏᴛᴡᴏʀᴋ ᴊᴜɴɢʟᴇ ᴍɪх sᴇʀɪᴇs ᴠᴏʟ𝟶𝟻9 (April 2019)

Mit großer Freude kann ich euch heute meinen Mix für die legendäre Footwork Jungle Mixreihe präsentieren. Mittlerweile schreiben Anna Morgan und Bell Curve ja auch fleißig an der von HomeSick gegründeten Plattform für diesen Nischensound mit und ich war wirklich glücklich als Anna mich für einen Mix anfragte. Da ich ein DJ und kein Produzent bin, definiere ich mich zu 100% über meine Sets, ich denke diese 66 Minuten bilden meinen Trademark Sound mal wieder ganz gut ab. Ein bisschen mehr Jungle als Footwork, aber immer noch mit Einflüssen aus Chicago geht die Reise einmal von atmosphärischen Tunes von A.Fruit über 4/4 #turbo Action bis hin zu rootslastigeren Tracks von DJ Madd oder Touchy Subject. Sind auch ‘ne Menge forthcoming Sachen von meinem Label Through These Eyes drin, viel Spaß beim Spotten! ;)

 

13.04.: 5 Jahre Eat The Bass, Berlin

Die Eat The Bass Crew feiert ihren fünften Geburtstag und ich freue mich sehr Teil ihres Geburtstags Line Ups zu sein! Wirklich wahnsinn was die Crew da seit fünf Jahren auf die Beine stellt und wie dort jedes mal auf’s neue der Untergrund zelebriert wird. Der Rest des Line Ups ist auch ziemlich magisch, sollte wirklich für jede/n Bassliebhaber/in etwas dabei sein. Und die Anlage vor Ort weiß ja auch jedes mal wieder zu überzeugen.

Wer mit der Ortsangabe auf dem Flyer nichts anfangen kann, checkt mal das Event bei facebook oder schickt mir hier ‘ne Nachricht, dann helfe ich gerne weiter! ;) Denn auch wenn die Location nicht ganz einfach zu finden ist, will man so schnell nicht wieder weg wenn man erst einmal dort ist.

Deep Sequence w/ RBYN & tbats Aftermovie

youtube

Ich hatte viel Spaß in Dresden und es war wirklich super so viele alte Bekannte neben neuen Fans von Dubstep zu dem Sound auf 140 abgehen zu sehen. Dazu dann noch eine top eingepegelte Anlage und perfekte Sets der Locals haben die Party echt zu etwas Besonderem gemacht. Aufgenommen wurde auch und mal sehen, vielleicht lade ich mein Set ja dann die Tage auch noch hoch…

23.02. – Deep Sequence w/ RBYN and [tbats] @ Chemiefabrik, Dresden

Kleine Vorschau auf nächsten Monat, wenn ich zusammen mit [tbats] und Artists der Crews Deeper Access und Infinite Sequence die Chemiefabrik in Dresden beschallen werde. Das Motto des Abends lautet Dubstep, für mich also zurück zu den Wurzeln, startete ich doch auf 140 BPM meine Laufbahn als DJ. Und da in dem Segment heutzutage wieder so einiges geht und frische Sounds aus allen Ecken der Welt zusammenkommen ist es mir ein inneres Blumenpflücken mal wieder tief in diesem Genre zu diggen und einige Perlen zu Tage zu fördern. Wie gut auch, dass ich bereits für beide Crews einen Podcast gemixt habe (1,2), irgendwo dazwischen wird die Reise also hingehen. Mehr Infos wie immer bei facebook.

RBYN – Best of 2018

Jahres Best of Mixe sind bei meinem Bruder und mir mittlerweile schon gute Tradition, manchmal habe ich mich dann auch dazu entschieden sie der weiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Auch den Mix mit 34 Lieblingsliedern aus dem gerade zu Ende gegangenem Jahr 2018 will ich euch hier näher bringen.

DOWNLOAD via hearthis.at

Tracklist: Continue reading

RBYN – Sublimix #30 (November 2018)

Ich freue mich immer sehr, wenn Menschen aus Portland Merch oder Platten von meinem Label bestellen und mittlerweile bekommen die auch alle ‘ne personalisierte Message auf einen Sticker mit, weil es mich einfach freut das dort anscheinend eine pulsierende und aktive Musikszene besteht, die auf “underground” Musik abfährt. Nicht ganz unschulidig daran ist die Sublimate Crew, die in ebendiesem Portland beheimatet ist und regelmäßig große Namen bucht bzw. einfach gute Parties veranstaltet.

Ich war also hocherfreut einen Mix für ihre Podcast Reihe beisteuern zu dürfen. Ich hatte mal wieder richtig Lust auf einen Hip Hop infizierten Halftime Mix, der sich um die beiden Tunes von Yoofee und Noh Vae herum aufbaute, die ebenfalls in diesem Stil beheimatet sind. Ansonsten viel “friends  & family”, also Rua Sound, Kabuki, Depth Range, Jon1st oder HØST.

Tracklist:

Yoofee – Blue [Through These Eyes]
Subp Yao – Racs [Flexout Audio]
Ivy Lab – Eyes Down Mashup [unreleased]
Kid Kun x HP.Ritch – Hollow Slide [unreleased]
SHINY THINGS – Freeze [Aufect]
Lewis James – Nutso [Rua Sound]
EAN x Jon1st – GMOD [Self Release]
Kid Kun – Leutnant [TCFTC]
Benny Roach & Jon1st – Sagarmatha (Kabuki Remix) [Free Download]
Subp Yao & Razat – Limit [Flexout Audio]
Hendy – What Herbie Said [Worst Behaviour]
Ivy Lab – A & E [20/20]
Psychic Pressure x Kid Kun x HP.Ritch – Coffein Overdose [TCFTC]
Kid Kun – Level Up [TCFTC]
Comma – Gasworks [Rua Sound]
Balatron – Dat Tribal Shii [Sublimate]
Schoolboy Q – John Muir (HØST Remix) [Free Download]
Jon Casey – Cranky [Flexout Audio]
Sinistarr x Kabuki – Declination [Beat Excursions]
Noh Vae – Double Standards [Through These Eyes]
Sigrah – Fission Vision [Self Release]
ID – ID
Lewis James – Lurch [Self Release]

 

RBYN – Deviate PromoMix (November 2018)

Mit Promo Mixen für Parties ist das ja immer so eine Sache, spielt man dann genau das Set, welches man auch auf der Party spielt, irgendwas in die Richtung oder doch eher entspannter als im Club? Ich hab jedenfalls einen für die Deviate Party in 2 Wochen gemacht, der in 34 Minuten klar macht, wo die Reise hingehen könnte. Jungle, Footwork, irgendwas dazwischen und natürlich Tracks von meinem Label. Wer dadurch jetzt Bock auf die Sause am 23.11. bekommen hat, ist herzlich eingeladen das Tanzbein in der Panke zu schwingen!