Tagged: Old School

Dead Man’s Chest – DJ Set at Saintklet Night, Brüssel (20.04.2019)

Wenn aus einem geplanten 90 Minuten Set auf einmal drei Stunden werden scheint der Vibe wohl zu stimmen und der DJ sich wohl zu fühlen. So passierte es Dead Man’s Chest bei seinem Gig in Brüssel letzten Monat, wo dann auch dieses Set aufgenommen wurde. Er startet wie so häufig in letzter Zeit auf 140 BPM und arbeitet sich dann via Toasty und Tracks seiner Dead Man’s Chest & Posse EP auf 160 bzw. 170 BPM hoch. Wenn ihr auf der Suche nach einem exzellenten Jungle Set seid, welches sich nicht auf ausgenudelte Klassiker beschränkt: here you go.

P.S.: Hier gibt es noch das Set von J.Robinson vom selben Abend.

 

Dead Man’s Chest – Guest Mix @ Noods Radio (05.04.2019)

Eine Stunde Jungle und Breaks von Dead Man’s Chest für Noods Radio. Ich bin ein riesiger Fan seines Sounds, ihr wisst das spätestens seit meinem Fusion Mix aus dem letzten Jahr. ;) Gerade was da alles wieder auf Western Lore erschienen ist und noch erscheinen wird ist mal wieder allerfeinstes Sahnebonbon für Jungle Liebhaber und Old School Fans.

Tracklist:

01: Sam KDC – West Town Dub / Channel 82
02: Dead Man’s Chest x Sonic – Pum Flex / Sneaker Social Club
03: Dead Man’s Chest – Haunted Dub (Rubadub Version) / Foundation X
04: Ricky Force – Make It Right (Dead Man’s Chest’s Raw 94 Remix) / Repertoire
05: Dead Man’s Chest – Tears (Fantazia Version) / Ingredients
06: Coco Bryce x Dead Man’s Chest – True Rebellion / Western Lore
07: Coco Bryce – Come 2 U / Western Lore
08: Dead Man’s Chest – Blue Mountain / Diamond Life
09: DJ Lee – A Touch Of Darkness / Impact Records
10: Response & Pliskin – Rent Boy / Lizard Overlord Resistance
11: Response & Pliskin – Ostrich / Western Lore
12: Response & Pliskin – Persecution / Western Lore
13: Bluematter – Zeus / Lore LTD
14: Thugwidow – Blunt End Of The Heel / Western Lore

Pzg & Dubsknit – We Rob Rave 3 [Suck Puck Recordz]

Die beiden haben es wieder getan! Nach den zwei ersten erfolgreiche We Rob Rave Alben, auf denen PZG und Dubsknit aus Polen Old School Rave Hymnen mit Footwork mixten sind sie nun mit Teil 3 am Start. Die Mischung, die sogar hartgesottene Berliner Techno DJs zu Lobeshymnen veranlasst hat, funktioniert auch hier wieder perfekt und macht ordentlich Laune!

Das Album kann man ab sofort bei Suck Puck Recordz vorbestellen, Release Date ist der 26. Februar 2019.

Mumdance b2b DJ Die – NTS Radio (03.0.2018)

Am Tag der deutschen Einheit feierten Mumdance und DJ Die das Hardcore Continuum auf NTS und mixten sich durch Old School, Jungle, Addison Groove auf Swamp81 und einen Haufen Klassiker. Schön zu hören wie die beiden sich musikalisch immer wieder den Ball zuspielen!

Tracklist:

Ahnnu – Cydops
Ena – A1
Chevel – Williamsburg
Cosmo & Dibs – Star Eyes
Timetable Overload – T.T.O. (Q.T.T. Mad Bastard Mix)
Nightmares On Wax – Aftermath (LFO Remix)
Unique 3 – The Theme (The Rogue Element Remix)
Hypersonic – Dance Tones (Stoned Mix)
Acen – Close Your Eyes (‘XXX’ Mix)
Your Planet Is Next – Play It Louder
Nino – We See The Light
Nino – The Gun (I See It Around Me)
Top Buzz – Livin’ In Darkness (93 Remix)
Addison Groove – Work It
Simon “Bassline” Smith, DJ SS – ?
Bay B Kane – Hello Darkness
DJ Phantasy & DJ Gemini – Never Try The Hippodrome
Unknown – Urban Shakedown
Unknown – Reflections
Sleeping Giants – Badungdeng
Die Mantle – Unauthorised
15cv – Universal Indicator
Steve Stoll – Hyperrealism part1
Ramos, Supreme – Crowd Control
DMC – Out There
Chunky – Dem Dem
J.D.S. – Higher Love
Ena – A3
DJ Die – Play It For Me (Remastered)
FJ Die – Reincarnated (The Remix)
DJ Die – Clear Skyz
Homemade Weapons – Syrinx
Unknown – Untitled
Unknown – Untitled
Krust – Tribute
Clarity – Fog
Breakage – Tape Bubbler Spesh
Future Forces Inc – Dead By Dawn
Digital – Total Control
Addison Groove – Miss U Everyday
Addison Groove – Kenny Wayne
Nuff Pedals – Drive By

DJ Marky – Birthday Mixtape (Juli 2018)

DJ Marky hat sich so sehr über die vielen Geburtstagswünsche gefreut, dass er als Dank dafür diesen Mix aufnahm, der seine Geschichte durch die Musik beschreibt. Angefangen bei Funk und Soul mixt er sich dann auch Richtung Hip Hop um zum Schluss (natürlich) bei Old School, Jungle und Drum & Bass zu landen. Viele Hits und Klassiker, die er hier in diesem Genre übergreifenden Mix perfekt präsentiert.

Tracklist:

[00] Player – Baby Come Back
[02] ?
[02] The Islelys Bothers – Between The Sheets
[03] The Meters – Cissy Strut [Rhino]
[04] Eddie Harris – It’s Alright Now [PMI Dance – PMID D11097]
[05] Cash Money & Marvelous – A Real Mutha For Ya (Original Style) [Sleeping Bag – SLX-145]
[07] ?
[10] One Way – Cutie Pie [Playoff – PR 002]
[11] ?
[12] Brick – Dazz [Milestone – MSHA 1028]
[13] Marcos Valle – Estrelar (DJ Prime CutnPaste Edit)
[17] Chad Jackson – Hear The Drummer Get Wicked (Extended Version) [Altra Moda Music – AMM 175]
[18] Pete Rock & Cl Smooth – It’s Like That [Rhino]
[20] Lovebug Starski – You’ve Gotta Believe [Fever]
[22] Aretha Franklin – Rock Steady

[33] Kon & The Gang – Get It Together [Basic Fingers – FINGERCD 001]
[33] Anderson .Paak – Am I Wrong
[38] Evelyn “Champagne” King – Love Come Down
[39] Boogymann – Come On Back [Superhuit – SUPERLP 010]
[39] Jeanette ‘Lady’ Day – Come Let Me Love You
[41] Inner City – Big Fun
[44] Jungle Brothers – I’ll House You (Richie Rich Gee Street Reconstruction Mix) [Warlock]
[46] The Todd Terry Project – Weekend (Club Version)
[46] Renegade Soundwave – The Phantom [Mute – ISTUMM 152]
[48] Friend Within – The Renegade [SubSoul – SUB 002DDW]
[49] ?
[50] LFO – LFO [Warp – CDD3]
[51] ?
[56] Bizarre Inc – Playing With Knives (Quadrant Remix) [Cr2 – ITC2LD 052DEL]
[59] ?
[60] 4hero – Journey From The Light [Reinforced – RIVET DA003]
[61] Sonz Of A Loop Da Loop Era – Futher Out (Da Far Out Remix) [Suburban Base – SUBBASE 008R]
[62] 4hero – Journey From The Light [Reinforced – RIVET DA003]
[64] Krome & Time – The Slammer [Suburban Base – SUBBASE 26]
[66] LTJ Bukem – Atlantis (I Need You) [Goodlooking – GLRD 01D]
[68] Nookie – A Drum, A Bass & A Piano (Origin Unknown Remix) [Reinforced – RIVETDA 031]
[69] DJ Mayhem – Inesse (Ray Keith Remix) [Face Of The Future – FACECD 001]
[69] ?
[72] DJ Krust – Warhead (RAM Trilogy Remix) [V – ECD 02]
[74] DJ Zinc – Casino Royale [Hot Source – HSRLP 001]
[78] ?

Sully – Soundboy Don’t Push Your Luck / 368ft High and Rising [FOXY2]

Bei Rua Sound kümmert man sich mit dem Foxy Jangle Sublabel weiter um dancefloorfüllende Jungle Tracks und da mussten sie bei Sully natürlich nicht lange suchen. Spätestens seit seiner Blue EP auf Keysound wissen alle Bescheid, dass er den Sound von damals so artgerecht hinbekommt, dass er glatt auf einem Mickey Finn Helter Skelter Tape auftauchen könnte. Für die 12″ auf Foxy hat er einen seiner “Jungle War” Tracks weiter ausproduziert und präsentiert uns mit Soundboy Don’t Push Your Luck alles was ein waschechter Amen Kracher braucht: Sirenen, catchy Vocals und rollende Drums über einen tiiefen Sub. Auch die B-Seite lässt sich die Butter nicht vom Brot nehmen, kommt aber (dank der Bassline) ein wenig funkiger und lässiger daher als das “Anthem” auf der A-Seite. Dazu dann noch das grandios passende Graffiti Artwork und deine Platte ist im Pre-order schon ausverkauft. FOXY2 macht perfekt da weiter wo die Katalognummer 1 aufgehört hat, das darf gerne so weitergehen!

 

Wie gesagt, Vinyl gibt’s keins mehr, aber bei Bandcamp kann man das Release noch digital erwerben.

 

 

Planet Mu Rinse FM Takeover (10.02.2018)

Am Samstag übernahm das Planet Mu Label für 12 Stunden die Regler bei Rinse und es gab Mixe von µ-Ziq, Konx-om-Pax, Meemo Comma, Ital Tek, Ziúr, Lanark Artefax, Felix Lee, East Man, Zora Jones & Sinjin Hawke, Silk Road Assassins und RP Boo zu hören! Jeder für sich natürlich einzigartig und gut, ich habe hier mal meine drei Lieblinge (Ital Tek, Silk Road Assassins und Konx-om-Pax verbloggt. Alle anderen Mixe findet ihr hier bei soundcloud oder hier bei Rinse zum Download.

Ital Tek startet mit Tracks seines letzten Albums, geht dann in smoothen Dubstep über und landet am Ende bei allerhand elektronischen Klängen inklusive ein paar Jungle Ausrastern. Die Silk Road Assassins kommen auch vielseitig daher und mischen immer mal wieder eigene Sachen mit rein und Konx-om-Pax hat sein Motto “only bangers” wirklich ernst genommen und spielt sich eine Stunde lang komplett durch Rave, Old School und Jungle.

DOWNLOAD (right click, save as…)

Tracklist

DOWNLOAD (right click, save as…)

DOWNLOAD (right click, save as…)

1. De-viation Crew – Here It Is
2. Sy-Kick – Some Give It Up
3. DMS – Exterminate
4. UR – Sonic Destroyer
5. Regis – Careless Pedestrian
6. Tessela – Headland
7. Overmono – Catapult
8. Boogie Times Tribe – The Dark Stranger (Origin Unknown Re-Remix)
9. Marvellous Cain – Dubplate Style
10. Kenny Ken – Everybody’s Friend [Mix 1]
11. Nookie – Gonna Be Alright
12. Kev Bird & The Wax Doctor – T.B.N. (Jack Smooth ’93 Remake)
13. DJ Force & The Evolution – Perfect Dreams (Vibes & Wishdokta Remix)
14. Interstate – Don’t You Worry
15. Droppin’ Science – Step Off
16. Squarepusher – Psultan Part 1
17. DJ Red Alert & Mike Slammer – RUFF!
18. Scott Brown – Neckbreaker (Konx-om-Pax Remix)