Tagged: HØST

Dayle & Høst – Sigh [free]

Also wenn ein Label gerade so richtig nach vorne geht, dann ist das für mich wohl Saturate mit all seinen Unterlabels und Aktionen. Die neueste Single aus der Mondaze Finest Reihe ist eine gemeinsame Halfstep Bombe von Dayle und Høst, auf der die beiden keine Gefangenen nehmen. Fiese Bassline, knackige Snare und abgekappte Vocal Fetzen durchziehen Sigh, nur um dann hintenraus von einer eiskalten Piano Melodie hinaus getragen zu werden.

Various – The Insurrectionists EP [OTHCDSUB 002]

Wahnsinnig gute EP auf dem Othercide Label, bei der sich Posij, Glÿph & Survey, Ak:Hash und Høst die Klinke in die Hand geben. Besonders El Conquistador und Mad City sind instant favourites! Zu kaufen gibt es die EP digital bei Bandcamp.

 

HØST – Chapters I – VI [free]

HØST baut in letzter Zeit mehr und mehr geniale Beats, immer leicht am Rande des Wahnsinns und Distortion aber halt auch dreckig, laut und einfach gut. Hier mal sechs seiner letzen Werke zusammengefasst zu einer EP. Besonders Call Me und Satisfy haben es mir sehr angetan, beweist der junge Produzent dort doch seine komplett Bandbreite! Unten gibt’s die Previews auf soundcloud, den Download gibt es bei Bandcamp.

Various – Tsunami Bass Weight [free]

Ein neues Label aus Bristol bzw. Prag ist gerade mit einer dicken Compilation an den Start gegangen. Auf der Tsunami Bass Weight Compilation finden sich “alte” bekannte wie Mark Kloud oder HØST genauso wieder, wie neue Gesichter und Namen.

Das Label kümmert sich um gute Bassmusik und entzieht sich jedweder Restriktionen was Stil oder Tempo angeht. Auf dieser Various Artists LP geht es eher junglig und halfsteppig zu, was mir sehr gut gefällt. Ich bin gespannt was da noch so kommt!