Tagged: downbeats

FOLI @ Meeresrausch Festival 2018

FOLI von der Infinite Sequence Crew war auf dem diesjährigen Meeresrausch Festival am Start und durfte sich dort zweieinhalb Stunden lang so richtig an den Decks austoben. Herausgekommen ist ein wahnsinniger guter Mix, bei dem er sich mehr auf Vibes als auf ellenlange Übergänge konzentriert, was dem Mix und der Stimmung wirklich gut tut. Es gibt schöne Beats aus LA, weirde Beats aus London, sonnige 8-Bit Melodien, Portishead, Massive Attack, Moderat… Hach, einfach ein schöner Mix der einen von Sommer und Sonne träumen lässt.

Tim Parker – Solid Steel Radio Show (24.08.2018)

Tim Parker, seines Zeichens Resident DJ beim 20/20 Label von Ivy Lab, wird demnächst seine erste Solo EP auf genau diesem Label veröffentlichen. Wir kennen ihn sonst ja eher als DJ, sehr häufig hatte ich hier schon seine Radioshow You’ll Soon Know verbloggt. Stilistisch ist er tief im Hip Hop verwurzelt, konzentriert sich da aber eher auf die Newschool Sachen aus der Beatmaker Szene in LA oder eben Tracks von Leuten auf dem 20/20 Label.

Genauso klingt dann auch sein Mix für die Solid Steel Radioshow wo Beats von Flying Lotus oder Samiyam auf Tracks von Deft, Ivy Lab oder Dolenz treffen.

Tracklist:

Up High Collective – All Ending
Jonwayne – Gumbo Baby
Samiyam – Jerky
Jonwayne – NeckBrokesBlues (ft. Mndsgn)
Josip Klobucar – Potatoes (Forthcoming Izwid)
Captain Murphy – Between Villains
Milkavelli – Rotten Milk Instrumental (Beattape edit)
Hekla – Picked Fruit Curry
Hast – Lucky
No Puls – Sandpaper
No Puls – All in The Details
Flying Lotus – Data Entry (Forthcoming Izwid)
FilosofischeStilte – People Are Acting Like (Dagger DX VIP)
Deft, Tehbis & Touchy Subject – Sesame Street VIP
Elias Zaidan – Forsaken Dreams VIP
Crimes! – 559 Drip
Ivy Lab – Fortune Teller
Deft – Rollon (20/20)
Ivy Lab – Voltage
Ivy Lab – Hotel Motel (Forthcoming Critical)
Darkhouse Family – Mein Atari (Dibiase Reflip)
Dolenz – Hey
Dza – Finger Snaps
Dolenz – Jvsr
Crimes! – Hevee
Shlomo – Shitface
Tim Parker – Warped Wing
Quasimoto – The Exclusive

V I B | S N D S – Stress Relief EP

Die Through My Speakers Gang hat heute eine EP von V I B | S N D S aus Detroit veröffentlicht, die sie passenderweise als “modern soul music, made to provide a sound haven of recreation and balance for the ones who are lost or searching” beschreiben. Ziemlich dope Hip Hop Beats, die gerade rechtzeitig zum heißen Wetter kommen!

 

Wanderwelle – Live @Tresor, Berlin (22.12.2017)

Ein zweieinhalbstündiges Live Set von Wanderwelle aus dem Tresor vom letzten Jahr, bei dem sie ihr bald auf Silent Season erscheinendes Album Gathering of the Ancient Spiritsdurch den Live Remix Wolf jagen und so die Tracks noch einmal ganz neu performen. Das Album ist inspiriert durch die letzten Lebensjahre von Paul Gauguin, die er auf Hiva Oa, Französisch-Polynesien verbrachte. Downbeats udn Ambient mit einer Prise Techno, die ganz wunderbar zu diesem Sonntag passen.

Djrum – Waters Rising

Djrum hat ein Album auf R&S forthcoming und der neue Track dazu hat mich buchstäblich umgehauen. Entstanden aus einem Piano Sketch, den er sich immer wieder mit der Vocalistin Lola Empire hin- und herschickte und über den sie dann etwas zum Thema Liebe singen wollte. Fand Djrum dann erst nicht so passend, ist das Stück doch eher düster und auch ein wenig traurig, aber das Endergbnis ist einfach super schön geworden und so sind alle zufrieden.

Für mich klingt der Tune wie eines seiner DJ Sets, in denen er auch häufig mit verschiedenen Stimmungen experimentiert, Down- mit Breakbeats mischt und doch alles an einem roten Faden passend auffädelt. Ich bin sehr gespannt auf das komplette Album, das dann am 17. August veröffentlicht wird.

Stick In The Wheel – As I Roved Out (Om Unit / EAN Remixes)

EAN tourt ja mit seiner Folk Band Stick In The Wheel durch das englische Königreich und kümmert sich aus diesem Grund nur noch partiell um sein Bassmusik Alias. Perfekt eignet es sich aber um eben die eigene Band zu remixen! Und wenn man dann noch einen Freund wie Om Unit hat, entstehen dabei träumerische Basswelten um die 140 BPM, mit tiefen Bässen, ein wenig Breakbeats und viel Raum für Stimme und Stimmung!

Hns – Dark Real Dark Podcast #08 (Juni 2018)

Hns kennt ihr ja sicherlich von der ein oder anderen Drum & Bass Party in Berlin, er spielt desöfteren im Rosis, About Blank oder im Void. Seine Skills haben ihn sogar schon Gigs im Drum & Bass Mekka London verschafft, was nicht zuletzt auch daran liegen mag, dass er immer ein wenig tiefer diggt als alle anderen.

Für uns hat auch genau das getan und so präsentiert einen Drum & Bass Mix, der erstmal auf ungewohntem Tempo startet, sich dennoch irgendwie nach DnB anfühlt. Er mixt sich durch tiefe und dunkle Musik von Overlook, Ancestral Voices oder Nurve, bis er sich dann um deepen Drum & Bass von Labels wie Samurai oder Rupture kümmert. Wirklich eine sehr interessante Reise und eben nicht “your next promo mix”!

Da wir leider von der “3 strikes” Politik von Soundcloud betroffen sind, gibt es alle unsere Podcasts auf diesem Google Drive Account.

DOWNLOAD

Tracklist:

Blocks & Escher – Haunt (filtered wide mode)
Overlook – Out Of The Unknown
Overlook – Nowhere Else To Go
Ancestral Voices – Izula
Overlook – Ritual ft. Mono
Overlook – The Dream Unfolds
Akcept – Dreader Than Dread
Boylan & Slimzee – Replicants
Digital – Dark Matter
Nurve – Best To Just Ride It
Digital – Lo Fi
Blocks & Escher – Gulls
ASC – Source Code
Artilect – Ashen
Escher & Blocks – Emerald
Last Life – Gas Man
Paradox – Orion
Nurve – Silentium
Dom & Roland – A Broken Heart
Gremlinz & Jesta – Untitled (Responsable)
Ak:Hash – Slug Life (Subp Yao & DAYLE Remix)
Sully – Armor
Outrage – The End Is Our Beginning