Tagged: DJ Rashad

RBYN – Valian Podcast #38 (Dezember 2017)

Schon vor einer ganzen Weile wurde ich vom Potsdamer Valian Kollektiv angefragt, ob ich nicht einen Podcast für sie machen wolle. Da sagte ich gerne zu, die Freunde der Subkultur in der Nachbarstadt unterstütze ich immer gerne. Als ich mich dann an die Vorbereitung machte, hatte ich mal wieder Lust auf einen straighten Footwork/160 Mix. Nach dem Tod von DJ Rashad hatten mich irgendwie nicht mehr so viele Produktionen aus der Richtung begeistert, aber zu der Zeit kam (auch durch eine Welle von neuen Produzentinnen/Produzenten) irgendwie wieder frischer Wind in die Szene und den Sound. Die Tracklist stand also recht bald und irgendwie passte der Sound auch perfekt zu den warmen Temperaturen die herrschten, als ich den Mix dann fertigstellte. Gerade die fluffigen Tracks der BSN Posse oder der LA Sound von Taso passten perfekt zur Sommerzeit.

Aus diversen Gründen dauerte die Veröffentlichung dann etwas länger und als es dann soweit war, hatte ich zu viel um die Ohren und hatte den Mix bis eben schon wieder fast vergessen. Der Sonnenschein der letzten Tage hat mich dazu bewegt, den Mix nochmal anzuschmeissen und er gefällt mir auch im Jahre 2018 und drei Monate später immer noch gut. Ich hoffe euch auch! ;)

Tracklist:

Andreya Triana – Draw The Stars (BSN Posse Remix)
Blind Prophet & Bukkha – Acid Ting
JD. Reid – Prey (feat. Rocks FOE)
B-Ju x yunis – Ouala
Sun People – There Is Always A Place
Innercut – Do Not Give Up (BSN Posse Remix)
dBridge x Kabuki x Sarah Farina – Who Da Coldest
DJ Rashad x DJ Spinn x Taso – AM Track (Salva Remix)
DJ Rashad x DJ Spinn x Taso – New Start
Taso x DJ Earl – Massage Situation VIP
Izah – Baby You Got Me (BSN Posse x Perez 160 Edit)
Atmosphere – God’s Bathroom Floor (Jon1st & Tehbis Edit)
BNDT72 – Tyden Flyven Refix
th̶̶u̶̶g̶ Entrancer – Tight Lean (Perispirit Mix)
MoonDoctoR & DJ Earl – Aah
A$AP Mob – Yamborghini High (Chango Bootleg)
Taso – Lovin U
DJ Taye x Taso x A.Fruit – Thinkin Bout You
BSN Posse – What U Know
Calculon & Austin Speed – Back The Fuck Up
Itoa – Strange Attractor (Sully Remix)
Pixelord – Twisted Zone (FreshtillDef Remix)
Lamont – Titanic (Anna Morgan 160 VIP)
MoonDoctoR – w/o a Major
Sinistarr – Rook
Richie Brains – The Nine Two Three
6Blocc – Kompute
Clicks & Whistles – Secrets
The Range – Five Four

J Cush – DJ Rashad Tribute, Rinse FM (24.04.2017)

Ziemlich genau vor drei Jahren starb DJ Rashad und hinterließ in der Juke Szene eine Lücke, die bisher noch niemand so richtig ausfüllen konnte. J Cush hat seine zwei Stunden auf Rinse diese Woche deshalb genau seinem Sound gewidmet und sich nur durch Tracks aus DJ Rashad’s Katalog gemixt, egal ob sie veröffentlicht oder unveröffentlicht sind. Also holt den Hennessey raus und wärmt schon mal die Füße vor!

DOWNLOAD (right click, save as…)

DJ Rashad – Afterlife LP [Teklife 001]

Nach unzähligen Parties, einer eigenen Modelinie und einigen Neuaufnahmen in den inner circle haben sich DJ Spinn und Ashes nun dazu entschieden das Teklife Imperium um ein Label zu erweitern. Und wie könnte man den Start dieses Labels besser einläuten als mit einem Album voll mit unveröffentlichten Kollaborationen von DJ Rashad und seinen Mitstreitern? Auf einer Doppel LP gibt es 14 Tracks von Rashad und so ziemlich jedem Teklife Mitglied was von Berlin bis Chicago existiert. Das freut mich sehr, habe ich doch neulich festgestellt, dass ich eigentlich überhaupt kein Fan von Footwork, sondern nur ein riesengroßer Rashad Fan bin!

Gut zwei Jahre nach seinem Tod stelle ich mir allerdings schon die Frage, wieviel Rashad in den Tracks wirklich noch drin steckt, will der Teklife Crew da jetzt aber auch keinen Marketingtrick vorwerfen. Rashad war halt sehr produktiv und hat zeitgleich bestimmt an mehreren Projekten gearbeitet.

Zu hören gibt es bisher noch nix, man kann die Platte (inkl. Download Code) aber schon bei Cargo vorbestellen. Offizielles Release Datum ist der 8. April 2016. Als Appetizer gibt es einen gratis Track von Machinedrum und Microglobe, bei dem die beiden ihren Jungle und Hardcore Einflüssen mal so richtig freien Lauf lassen.

 

1. ROLL UP THAT LOUD – DJ RASHAD X DJ SPINN X TASO

2. GET FUK’D UP – DJ RASHAD X GANT-MAN

3. LET’S ROLL OUT – DJ RASHAD X DJ MANNY X DJ SPINN

4. COME CLOSE – DJ RASHAD X DJ PHIL

5. WEAR HER PUSSY OUT – DJ RASHAD X DJ EARL

6. OH GOD – DJ RASHAD X DJ SPINN

7. RATCHET CITY – DJ RASHAD X GANT-MAN X DJ MANNY

8. GET YOU BURNT – DJ RASHAD X DJ TAYE

9. PASS THAT – DJ RASHAD X TRIPLETRAIN X DJ SPINN

10. TONY MONTANA – DJ RASHAD X BOYLAN X DJ MANNY

11. YEAH WE DO THIS – DJ RASHAD X DJ TRE

12. LOST WORLDS – DJ RASHAD X TRAXMAN

13. DO U WANNA B MINE – DJ RASHAD X DJ SPINN X DJ PAYPAL (RSP)

14. ROLL A TREE – DJ RASHAD X DJ MANNY

Kode9 über DJ Rashad – Only One (feat. Spinn & Taso)

youtube

Kode9:

It’s one of my favourites off ‘Double Cup’ and it’s the strongest R&B theme, basically. With all these different vocalists, I wanted to show approaches to vocals – stuff that’s not necessarily always in tune, with a slightly amateurish vibe to it. I love that stuff, as well as stuff like Jessy that’s really tight.

On the production side of things, people used to use the word ‘hypersoul’ to describe garage – the vocal cut-ups, the helium vocals, and so on. Footwork does that, but in a completely different way – its vocal science is totally different to that Todd Edwards-style vocal science. What the three of them do with the vocal on this track I think is fantastic. Sick tune. He didn’t get to see the first compilation, so I wanted to at least get him on these first two compilations.

This and the Burial tune have a lot in common, in a way – not just their album covers. The ‘Double Cup’ album cover is a bit like the first Burial cover – one is South London, one is Chicago. Both have a really sad vibe – Burial, obviously, but people don’t really talk about that kind of sad vibe that runs through a lot of Rashad’s tunes. More importantly, they both slice the fuck out of vocals in a really amazing way.

Ich freue mich sehr, dass ich mit meiner Burial Referenz beim Cover nicht daneben lag. Und auch was Kode9 sonst noch zu dem Track zu sagen hat, klingt wirklich interessant und aufschlussreich. Finde es immer toll einen Blick in die Gedanken des Labelchefs werfen zu können um zu erfahren, warum er genau diesen Track ausgesucht hat.

via Dummy

DJ Spinn – Dubby (official video)

youtube

Ich hatte mich schon desöfteren gefragt, wer da so ausgiebig die alten Drum & Bass Breaks nutzt, bis irgendwann klar war das DJ Spinn hinter dem Track steckt. Dubby bekommt nun endlich ein Release, nachdem anscheinend auch alles Rechtliche mit Danny Brown geregelt wurde, der nun als Feature mit aufgelistet ist. Das Video von Ashes ist hierzulande mal wieder geblockt, lohnt sich aber weil man selbst den sonst eher zurückhaltenden DJ Rashad dort das Tanzbein schwingen sieht.

Der Track wird auf der Off That Loud EP von DJ Spinn enthalten sein, die am 2. Oktober auf Hyperdub veröffentlicht wird.

01 Throw It Back (feat. Taso and Mimosa)
02 The Future is Now
03 Off That Loud
04 Dubby (feat. DJ Rashad and Danny Brown)