Tagged: chillout

Bhed – Girl & Parrot / I Grow Leaves In The Colours Of Dawn [HED 001]

Ich mag die Musik von Bhed sehr gerne, irgendwo zwischen Dubstep, Ambient und Techno angesiedelt, trifft er immer genau die richtigen Töne, die mich jedes Mal zum träumen anregen und mich für seinen tiefen Sound begeistern. Genau aus diesem Grund war er auch schon häufiger hier im Blog vertreten.

Nun hat er mit einem Freund zusammen sein eigenes Label am Start, auf dem er direkt mit einer eigenen 12″ loslegt. Organischer Dubstep, wie man ihn in letzter Zeit leider weniger hört, trifft auf atmosphärische Klangwelten, die sich super schön und langsam minutenlang entfalten können. Wirklich super Einstand, den er da mit der Katalognummer 001 abliefert, ich bin gespannt wie es weiter geht. Anhören könnt ihr beide Tracks unten bei soundcloud, kaufen kann man die Platte dann (bald) über die Bandcamp Seite von Hedonism Recordings.

my.head – AXV Outtakes [free]

my.head hat vier Outtakes von seinem letzten Album AXV bei Bandcamp zum freien Download hochgeladen, die mir allesamt fast besser gefallen als das Album selbst. Auf den vier Nummern dominieren wunderschöne Melodien, alles ist wunderbar entspannt und ruhig und trotzdem kommen hier und da immer mal wieder an genau den richtigen Stellen Beats durch, die die langen Flächen einnorden und umrahmen. Natürlich hört man viel Weltall Einfluss raus, ich habe mich aber auch immer wieder an Stranger Things erinnert gefühlt. Download via Bandcamp.

ASC – Headphone Commute Mix (Oktober 2017)

ASC mit ruhigen, entspannten und melancholischen Space Vibes für einen freien Herbsttag. Schön, dass er für Headphone Commute den Grey Area Stuff außen vor gelassen hat und sich mehr auf den Downbeat und Ambient von sich und seinem Label konzentriert hat.

DOWNLOAD (right click, save as…)

Tracklist:

01 – Martin Goodwin – Foundation [Silent Season]
02 – Ancestral Voices – Meruah [Unreleased]
03 – Sam KDC – Mercurial Dreams [Auxiliary]
04 – ASC – Mir [Unreleased]
05 – ASC – Stasis [Unreleased]
06 – Sam KDC – Untitled [Unreleased]
07 – ASC – Escape Velocity [Unreleased]
08 – Evigt Morker – Vem (Evigt Morker)
09 – ASC – Radiolucent [Unreleased]
10 – Sam KDC – S.I.S [Unrelased]
11 – Synth Sense – Untitled [Unreleased]
12 – ASC – Cascade [Unreleased]
13 – Quinoline Yellow – If Iwastickledbytheruboflove [Skam]
14 – Aquarium – Rainy Night In Shibuya (Deepspace Slow Down Mix) [Natural Sciences]

my.head – Pixelatique Special Mix (September 2017)

Herrlich unaufgeregter Mix von my.head für Pixelatique aus Belgrad. Schön, wie er Vex’d durch den Blend von Track 4 und 5 wieder für einen kurzen Moment zusammenbringt.

Tracklist:

1. Ima Ka Te Shi Naku – Gelée
2. Félicia Atkinson – I’m Following You
3. Księżyc – Verlaine II
4. Roly Porter – Mass
5. Kuedo – Halogen Light
6. Vangelis – Memories of Green
7. Kid Simpl – Necklace (Asemblance Edit)
8. Bobby Krlic – Coursing
9. Joshua Sabin – Terminus Drift
10. my.head – Suns (exclusive)
11. Claude Speed – Alternate Histories
12. Iona Fortune – Zhun
13. Disasterpeace – Detroit
14. my.head – Adrift
15. J.G Biberkopf – Technocracy
14. Clint Mansell – Waves crashing on distant shores of time
15. Księżyc – MM
16. Malibu – Held
17. PNL – Kratos
18. Blanck Mass – Minnesota / Eas Fors / Naked // Hive Mind

BRKN1 – Get Together / Warm Up Tief Frequenz Festival 2017

Das waren drei wirklich schöne Tage in Leipzig beim Tief Frequenz Festival, auch wenn es langsam schwer wird die ganzen alten und neuen Kontakte zu pflegen und die gute Musik zu hören und zu genießen. Ich hatte die Musik am Freitag im Innenhof der Tille vor dem offiziellen Start sehr genossen und mich schon gefragt, wer dafür verantwortlich war. Am Sonntag hat BRKN1 dann sein Set hochgeladen und sofort wurde mir klar, wer da hinter den Decks gestanden hatte und mit wem ich es verpasst hatte wenigstens ein paar Worte zu wechseln. Nun ja, wie oben beschrieben war das bereits kompliziert genug…

Hier also nochmal sein Einstieg / Warm Up in dieses wundervolle Wochenende voller Bass. Das Set eignet sich hervorragend um die Vibes zu verarbeiten und trotzdem im Montag anzukommen. Von mir auch nochmal ein großer Dank an Tina, Fabian und die Boundless Beatz Crew für eine so tolle Organisation und das gelungene Kümmern um alle Artists.

mi0m – rooftop chillout (August 2017)

Miriam aka miom war neulich in Stuttgart zu einer Geburtstagsparty geladen und hat dort ein wirklich schönes Chillout Set gespielt, das uns von lauen Sommernächten träumen lässt, nun da uns anscheinend der Herbst mit schnellen Schritten eingeholt hat. Hätte ruhig länger sein dürfen, aber die 40 Minuten gefüllt mit Akkord, Eprom und Bonobo erfüllen auch so ihren Zweck.

Various – Ripe Vol. 4 [Avocaudio]

Bei solchen Temperaturen braucht man entspannte Mucke. Da kommt diese Compilation von Avocaudio aus Kalifornien genau richtig, die auf 20 Tracks Artists vom ganzen Globus vereint, die ihre Version von Dub und Downtempo präsentieren. Manche Künstler könntet ihr bereits aus der Dubstep Ecke kennen, hier leben sie dann ihre Liebe zu Roots komplett aus.