Tagged: Audhentik

Audhentik – remix​.​ep [free]

Audhentik remixt Flowdan, Wiley, Kahn und sich selbst und veröffentlicht die vier Tracks mal eben als EP auf Bandcamp für “name your price”. Alle vier Nummern gefallen mir sehr gut, Audhentik ist ein Meister des tiefen und anspruchsvollen Dubstep, da bilden diese Remixe keine Ausnahme!

Audhentik – Muza EP [free]

Der Berliner Produzent Audhentik hat seit heute eine neue EP auf Bandcamp am Start, die auf den schönen Namen Muza hört. Sonst ist er eher im Dubstep zu Hause, diesmal streckt er seine Fühler allerdings ein wenig weiter aus und präsentiert uns vier wunderschöne Tracks irgendwo zwischen Ambient und Garage. Einzig den TRVE Remix würde ich als Dubstep klassifizieren, was die EP dann auch sehr schön abrundet. Alle Tracks gefallen mir äußerst gut, Audhentik dunkles Sounddesign passt perfekt zu diesen Spielarten der Bassmusik und dem verregneten Montag heute. Anhören könnt ihr die EP hier bei Soundcloud, bei Bandcamp gibt es den “name your price” Download.

Audhentik – Chöd EP [Cue Line Records 017]

Auf dem dänischen Cue Line Records steht das nächste Release an und das kommt diesmal aus dem Hause Audhentik. Der Berliner Produzent schafft es auf vier Tracks tiefen Dubstep zu produzieren, der sich von der Masse abhebt und immer etwas neues bietet. Immer schön perkussiv und treibend bleibt die Struktur der Tracks abwechslungsreich und der Bass wummert so tief, dass man am liebsten drauf schweben möchte. Abgerundet wird das Release durch einen Remix von Taztical, der mit seinem Drumwork perfekt auf den Sound von Audhentik passt. Offizielles Release ist der 27. Juni, aber ab dem 13. gibt es die Chöd EP bereits exklusiv bei Juno.

Various – Signals Compilation Vol.1 [free]

Die Signals Jungs aus Berlin machen ja schon seit einiger Zeit dicke Parties und gute Radioshows, da war es ja nur eine Frage der Zeit, bis sie eine Compilation mit den besten Tracks machen, die sie so zugeschickt bekommen. Dieser Zeitpunkt ist nun da und wir dürfen uns über 13 frische Tracks aus der Feder von diversen Produzenten freuen! Wer jetzt ausschließlich tiefen Dubstep zum Kopfnicken erwartet wird “enttäuscht”, die Signal Jungs lieben die Abwechslung und so gibt es auch immer mal wieder 170er Drum & Bass oder Future Garage Tracks zu hören. Wirklich runde Sache wie ich finde, da passt wirklich jeder Track, besonders die Nummern von ILL K, Shu & Ziplokk und Audhentik flashen mich sehr!

Unten im Player kann man in alle 13 Tracks reinhören, Download gibt’s entweder als MP3 oder WAV.