Category: Radioshow

Mumdance b2b DJ Die – NTS Radio (03.0.2018)

Am Tag der deutschen Einheit feierten Mumdance und DJ Die das Hardcore Continuum auf NTS und mixten sich durch Old School, Jungle, Addison Groove auf Swamp81 und einen Haufen Klassiker. Schön zu hören wie die beiden sich musikalisch immer wieder den Ball zuspielen!

Tracklist:

Ahnnu – Cydops
Ena – A1
Chevel – Williamsburg
Cosmo & Dibs – Star Eyes
Timetable Overload – T.T.O. (Q.T.T. Mad Bastard Mix)
Nightmares On Wax – Aftermath (LFO Remix)
Unique 3 – The Theme (The Rogue Element Remix)
Hypersonic – Dance Tones (Stoned Mix)
Acen – Close Your Eyes (‘XXX’ Mix)
Your Planet Is Next – Play It Louder
Nino – We See The Light
Nino – The Gun (I See It Around Me)
Top Buzz – Livin’ In Darkness (93 Remix)
Addison Groove – Work It
Simon “Bassline” Smith, DJ SS – ?
Bay B Kane – Hello Darkness
DJ Phantasy & DJ Gemini – Never Try The Hippodrome
Unknown – Urban Shakedown
Unknown – Reflections
Sleeping Giants – Badungdeng
Die Mantle – Unauthorised
15cv – Universal Indicator
Steve Stoll – Hyperrealism part1
Ramos, Supreme – Crowd Control
DMC – Out There
Chunky – Dem Dem
J.D.S. – Higher Love
Ena – A3
DJ Die – Play It For Me (Remastered)
FJ Die – Reincarnated (The Remix)
DJ Die – Clear Skyz
Homemade Weapons – Syrinx
Unknown – Untitled
Unknown – Untitled
Krust – Tribute
Clarity – Fog
Breakage – Tape Bubbler Spesh
Future Forces Inc – Dead By Dawn
Digital – Total Control
Addison Groove – Miss U Everyday
Addison Groove – Kenny Wayne
Nuff Pedals – Drive By

Burial & Kode9 – Mix For Mary Anne Hobbs 2018

Burial und Kode9 haben einen neuen Mix für Mary Anne Hobbs aufgenommen, die mit ihrer Show mittlerweile auf BBC Radio 6 Music angekommen ist. Es gibt Oldschool / Jungle, Vinyl Crackle (Klischee 1) statt beatmatching, Metal Gear Solid Soundscapes (Klischee 2) und hintenraus Footwork. Interessanter Mix, gerade wenn man sich die vorherigen Mixe der beiden für Mary Anne Hobbs anschaut. Mal sehen ob es ein Vorbote für ihren Fabriclive Mix ist, oder ob der dann wieder ganz anders klingen wird.

Die gesamte Show gibt es bei Progolog.

Tim Parker – Solid Steel Radio Show (24.08.2018)

Tim Parker, seines Zeichens Resident DJ beim 20/20 Label von Ivy Lab, wird demnächst seine erste Solo EP auf genau diesem Label veröffentlichen. Wir kennen ihn sonst ja eher als DJ, sehr häufig hatte ich hier schon seine Radioshow You’ll Soon Know verbloggt. Stilistisch ist er tief im Hip Hop verwurzelt, konzentriert sich da aber eher auf die Newschool Sachen aus der Beatmaker Szene in LA oder eben Tracks von Leuten auf dem 20/20 Label.

Genauso klingt dann auch sein Mix für die Solid Steel Radioshow wo Beats von Flying Lotus oder Samiyam auf Tracks von Deft, Ivy Lab oder Dolenz treffen.

Tracklist:

Up High Collective – All Ending
Jonwayne – Gumbo Baby
Samiyam – Jerky
Jonwayne – NeckBrokesBlues (ft. Mndsgn)
Josip Klobucar – Potatoes (Forthcoming Izwid)
Captain Murphy – Between Villains
Milkavelli – Rotten Milk Instrumental (Beattape edit)
Hekla – Picked Fruit Curry
Hast – Lucky
No Puls – Sandpaper
No Puls – All in The Details
Flying Lotus – Data Entry (Forthcoming Izwid)
FilosofischeStilte – People Are Acting Like (Dagger DX VIP)
Deft, Tehbis & Touchy Subject – Sesame Street VIP
Elias Zaidan – Forsaken Dreams VIP
Crimes! – 559 Drip
Ivy Lab – Fortune Teller
Deft – Rollon (20/20)
Ivy Lab – Voltage
Ivy Lab – Hotel Motel (Forthcoming Critical)
Darkhouse Family – Mein Atari (Dibiase Reflip)
Dolenz – Hey
Dza – Finger Snaps
Dolenz – Jvsr
Crimes! – Hevee
Shlomo – Shitface
Tim Parker – Warped Wing
Quasimoto – The Exclusive

Schlachthofbronx – Guest Mix For Toddla T (August 2018)

Schlachthofbronx waren neulich mit einem Gast Mix bei Toddla T auf BBC Radio 1 vertreten, in dem sie eine respektable Menge an Dubs und neuem Material gespielt haben. Mit dabei natürlich ihre Tracks für das ZamZam Label und bestimmt der ein oder andere Track, der bald auf ihrem Rave and Romance Label vertreten sein wird. Macht auf jeden Fall mal wieder derbe Spaß ihre Mischung aus Dubstep, Reggae, Dancehall, Juke, Whatever…

Martyn – Rinse FM (12.06.2018)

Bei Rinse FM wechseln mal wieder die Residents und in Zuge dessen darf auch Martyn eine einstündige Show hosten. Er hat für die erste Show viel neues Material von seinem 3024 Label dabei, sonst ist die Stunde sehr abwechslungsreich und ich habe viele neue gute Musik entdeckt. Unter anderem spielt er Tracks von seinem neuen Album Voids, welches diesen Freitag auf Ostgut Ton erscheinen wird. Zu meiner Freude klingt es aber überhaupt nicht nach der Techno LP, die man auf Ostgut eventuell erwarten würde, ganz im Gegenteil: Martyn holt den Sound seiner Great Lengths LP in’s Jahr 2018 und liefert einen Sound irgendwo zwischen Garage, Dubstep und House.

Wer am Donnerstag in Berlin ist, kann sich ja überlegen ob er zum Album Launch ins Berghain geht, das Line Up ist es definitv wert.

DOWNLOAD (right click, save as…)