Category: House

Sam Binga – NEST HQ Mix (Februar 2019)

Ein Studio Mix von Sam Binga hatte in letzter Zeit eher Seltenheitswert, wie gut das NEST HQ ihm nun einen neuen aus den Rippen leiern konnten. Das Vorschaubild auf Soundcloud trügt nicht, dass hier ist eine Bombe von Mix. Sam lässt es nämlich überhaupt nicht ruhig angehen, sondern startet mit UK Funky und House von diesem mysteriösen Bim Sanga Produzenten und Kollabos mit Marcus Visionary auf 130 BPM. Wer Sam Binga kennt, keine auch seine speziellen Edits, die er zum Leidwesen von kleinen DJs wie mir auch bei Soundcloud hochlädt, sie aber als spezielle Dancefloor Munition ausschließlich für seine eigenen Sets vorbehält. Sein Norman Bates Remix ist da mal wieder ein Paradebeispiel für einen “Hit” aus einer anderen Underground Szene, den er dann perfekt als Tool für seine Sets umprogrammiert hat. Der Murkle Man Edit ist aber auch wahnsinnig gut. Und die Sachen mit Chimpo, und und und… Wird Zeit das er mal wieder in Berlin spielt und ich alle die Tracks live über eine dicke Anlage hören kann und nicht wie ein wahnsinnger in meinem Stuhl bounce.

Tracklist:

Sam Binga x Marcus Visionary – Doubles – Hotline (Dub)
Addison Groove & Bim Sanga – Tanga Tool – Dance Trax
Taso x Siete Catorce – 2 For 20 – NAAFI
Walton – Gunshot Clap – Tectonic
Bim Sanga – The Sherm – (Dub)
Scratcha DVA ft Lady Lykez – Muhammed Ali – Scratchclart
Sam Binga x Marcus Visionary – One More Time – Hotline (Dub)
TSVI – Hossam (w/ MC Spyda ‘Style & Trend’ Vox) – Nervous Horizon
Air Max 97 – Progress & Memory (Neana RMX) – Liminal Sounds
Sam Binga & Welfare – Muirbigh (Ossia RMX) – Khaliphonic
Sam Binga OnHell – A Mighty Quest – Astrophonica (Dub)
Chimpo – Quick Queue – (Dub)
Trends & Boylan – Norman Bates (Sam Binga ReBax) – (Dub)
Sam Binga x On Hell – Untitled 160 Grimage (w/ Novelist ‘Take Time’) – (Dub)
Young T – Work Dat Lumba (Sam Binga Rebax) – (Dub)
Beatking ft Gangsta Boo – Tear Da Club God (Sam Binga Edit) – ClubGodzilla
Lil Boosie – Wipe Me Down (Sam Binga ReBax) – (Dub)
Pay As U Go Cartel – Know We (Sam Binga ReBax) – Dub
Fracture x Sam Binga – Grippin Grain VIP – (Dub)
Jammer – Murkle Man (Sam Binga ReBax) – (Dub)
Young Nino – Oak Cliff (Sam Binga ReBax) – (Dub)
Sam Binga & Halogenix – I’m An Adult (w/ Trigga ‘Me’ Vox) – Critical (Dub)
Skepta – Man (Yung Bingles & Lil Chimpz ReBax) – (Dub)
Sam Binga x Was A Be – All In Ur Head (w/ Slick Don ‘Run The Dance’ Vox) – Critical
Sam Binga ft Redders & Rider Shafique – Da Freakz – Dub Stuy
Hyph Mngo x We’re Ready RMX (Yung Binga x Lil Chimpz ReBax) – (Dub)
Fox x Sam Binga x Foreign Concept – Simmer Down – Critical
Sam Binga & Redders – Vandilero – Critical (Dub)
Sam Binga x Lewis James x Rider Shafique – Everfresh – Astrophonica
Sam Binga – Tha Area – (Dub)
Show Banga – Da Nig – Empire
Sam Binga x Taso – The Mud – (Dub)
P-Lo – In That – HBK
Sam Binga – One Hunnid – (Dub)
Clyde Carson – Let’s Get It – Moe Doe
Machine Drum x Sam Binga – Fizzzz – (Dub)
Koffee – Toast – Columbia

Boiler Room: Moscow Underground (Part 1)

youtube

Der Boiler Room hat sich mal im Moskauer “Untergrund” umgesehen und mit Promotern, DJs und Clubbesitzern gesprochen. Schön, dass auch A.Fruit zu Wort kommt und so den Sound abseits von House und Techno ein wenig vorstellen kann, der auch in der russischen Hauptstadt seine Fans hat. Bleibt natürlich immer noch die Frage inwieweit ein von einer Whiskey Marke gesponserter Beitrag über den Underground so richtig glaubhaft rüberkommen kann. So regt sich dann auch gleich in den Youtube Kommentaren die Sellout Fraktion, die den vorgestellten Clubs den Underground Status aberkennen will. Ist ein schwieriges Thema, denn wie jeder Partyveranstalter weiß, lässt sich mit freiem Eintritt bei einer Party schlecht arbeiten, wenn das Publikum trotzdem einen gewissen Standard erwartet. Selbst Amit schrieb neulich auf Facebook ein “Big Up” an alle Promoter, die Parties mit nicht so kommerziellen Sound machen und am Ende gerade mal den “break even” erreichen. Du kannst halt noch so “underground” sein, wenn niemand auf deine Party kommt, kannste halt gleich wieder dicht machen.

Sarah Farina – Mix for Juan Atkins Deep Space Radio Show (Januar 2019)

Von einer Legende wie Juan Atkins nach einem Mix gefragt zu werden ist schon eine große Ehre. Sarah Farina liefert dementsprechend ab und beweist mal wieder perfekt warum man in 60 Minuten nicht die ganze Zeit auf derselben BPM bleiben muss.

https://soundcloud.com/sarahfarina/mix-for-juan-atkins-19-dec

Tracklist:

01. Addison Groove – Changa
02. Shakara (Ossie’s Bump Edit)
03. Danvers – Aye Ata
04. James Nasty – Rumba
05. Rudeboyz – Major Turn Up
06. Lighter – Skanker (James Fox Work Vocal Edit)
07. Radio Slave – The Revenge
08. Ploy – Ramos
09. Laksa – It Feels Like I’ve Been Here Before
10. Airhead – Droplit
11. Twoman – Stratosphere
12. Lone – Oeado 808
13. Garneau – Shake (Ghostwhip Remix)
14. Ghostwip – Three Eightee
15. Soundbwoy Killah – Let’s Thump
16. Crystal Waters – Gypsy Woman (Rave Yard Mix)
17. Josh Mace – Can’t Express
18. Detach – Power Struggle
19. Overmono – Daisy Chain
20. Textasy – I’m the needle
21. Mall Grab – Out Of Time

 

Addison Groove – 2010 – 2013 Mix Pt. 1 (Dezember 2018)

Da Musik immer zyklisch verläuft, befinden wir uns gerade in der “UK Bass” Nostalgie Ära, wo Produzenten und DJs wie Scuba, Sam Binga, Fracture, Ben UFO oder eben Addison Groove in Nostalgie verfallen und die guten Hits wieder rauskramen. Addison Groove hat gleich mal einen Best of Mix mit Tunes aus dieser Zeitspanne aufgenommen und als der Deep Inside Remix auf Battle for Middle You traf war das tatsächlich wie eine Zeitreise für mich und ich war auf einmal wieder im Jahr 2011, als ich per Telefon von der Arbeit aus eine Kopie der Tracks bei Hardwax vorbestellte.

Tracklist:

James Blake – CMYK
Scuba – Three Sided Shape
Instrumental – Thomp
Ramadanman – Work Them
Zed Bias – Music Deep Inside
Boddika & Joy Orbison – Swims
Mosca – Square One
SBTRKT- Wildfire (object Remix)
Ramadanman – Deep Inside
Julio Bashmore – Battle for Middle You
? – Ray’s House (Kamikaze Space Programme Remix)
DJ Sprinkles – Grand Central Part 1 (Mcde Bassline Dub)
Boddika – Electron
Boddika – When I Dip
Trevino – Derelict
Addison Groove – Work It
Sicko Cell
Blawan – Fram
Addison Groove – Bad Things
Girl Unit – WUT

Doctor Jeep – Vault of Glass EP [BTG 004]

Doctor Jeep mit einer gelungenen Mischung an Tracks auf Bun The Grid. Es gibt tiefe Sounds auf 160, einen wilden Breakbeat Track mit Fixate, düsteren Drum & Bass mit Cirrus und dazu noch zwei Remixe von Hyroglifics und dem nicht zu stoppenden Sinistarr. Die Vinyl kann man bei Unearthed vorbestellen, Release Date ist der 5. Oktober.

Martyn – Rinse FM (12.06.2018)

Bei Rinse FM wechseln mal wieder die Residents und in Zuge dessen darf auch Martyn eine einstündige Show hosten. Er hat für die erste Show viel neues Material von seinem 3024 Label dabei, sonst ist die Stunde sehr abwechslungsreich und ich habe viele neue gute Musik entdeckt. Unter anderem spielt er Tracks von seinem neuen Album Voids, welches diesen Freitag auf Ostgut Ton erscheinen wird. Zu meiner Freude klingt es aber überhaupt nicht nach der Techno LP, die man auf Ostgut eventuell erwarten würde, ganz im Gegenteil: Martyn holt den Sound seiner Great Lengths LP in’s Jahr 2018 und liefert einen Sound irgendwo zwischen Garage, Dubstep und House.

Wer am Donnerstag in Berlin ist, kann sich ja überlegen ob er zum Album Launch ins Berghain geht, das Line Up ist es definitv wert.

DOWNLOAD (right click, save as…)