Category: From The Vaults

Addison Groove – 2010 – 2013 Mix Pt. 1 (Dezember 2018)

Da Musik immer zyklisch verläuft, befinden wir uns gerade in der “UK Bass” Nostalgie Ära, wo Produzenten und DJs wie Scuba, Sam Binga, Fracture, Ben UFO oder eben Addison Groove in Nostalgie verfallen und die guten Hits wieder rauskramen. Addison Groove hat gleich mal einen Best of Mix mit Tunes aus dieser Zeitspanne aufgenommen und als der Deep Inside Remix auf Battle for Middle You traf war das tatsächlich wie eine Zeitreise für mich und ich war auf einmal wieder im Jahr 2011, als ich per Telefon von der Arbeit aus eine Kopie der Tracks bei Hardwax vorbestellte.

Tracklist:

James Blake – CMYK
Scuba – Three Sided Shape
Instrumental – Thomp
Ramadanman – Work Them
Zed Bias – Music Deep Inside
Boddika & Joy Orbison – Swims
Mosca – Square One
SBTRKT- Wildfire (object Remix)
Ramadanman – Deep Inside
Julio Bashmore – Battle for Middle You
? – Ray’s House (Kamikaze Space Programme Remix)
DJ Sprinkles – Grand Central Part 1 (Mcde Bassline Dub)
Boddika – Electron
Boddika – When I Dip
Trevino – Derelict
Addison Groove – Work It
Sicko Cell
Blawan – Fram
Addison Groove – Bad Things
Girl Unit – WUT

Phuture-T – Dubbin Inna Far East (2012)

Ich höre mich gerade mal wieder durch die schier endlos erscheinende Diskographie von Morphy, der einer dieser Experten ist, die die beiden Welten aus Dub und Jungle so perfekt kombinieren können. Da kommt mir dieser sechs Jahre alte Mix von Phuture-T gerade recht, der seine liebsten Tunes aus genau dieser Kategorie zu einem wunderschön entspannten aber gleichzeitig auch interessanten Mix verschmolzen hat.

MEDIAFIRE DOWNLOAD

Tracklist:

01 Morphy – Ragga Spindle (Translation)
02 Flatliners – Ramadan Dub (Cylon)
03 Flatliners & Mr Foul – Jah Victory
04 The Untouchables – Lion of Judah (Translation)
05 Morphy – Warren Dub (Mix2) Free Download Nerve
06 Flatliners – Raw Fi Dub (Alphacut)
07 DBR UK – Policies (Morphy Remix)
08 Morphy – Rainy Day Dub
09 Gappa G – Ubiquity (Morhpy Remix)
10 Theory – Poison Tongue (Translation)
11 Morphy – Toucan Dub (Translation)
12 The Untouchables – Book of Truth
13 Flatliners – Unknown Dub
14 Morphy – The Gate (Translation)
15 Morphy – Suspension Dub (Alphacut)
16 The Untouchables – Tribulation Dub
17 Flatliners – Bad Operate (Broken Audio)
18 Morphy & Flatliners – Hamsi Man
19 Flatliners – 31 Dub (Foundation X)
20 Theory – Not Your Fool (Translation)
21 Mental Forces & Flatliners – The Four Shoed Project (Urban Poetry)
22 Flatliners – Kangaroo Dub (Break-Fast Audio)
23 Flatliners – Kangaroo Dub (Morphy Remix) (Alphacut)
24 Morphy & Flatliners – Evil Dub (Translation)
25 Morphy – Imoteps DNA
26 Theory – Babylon Dem (Translation)
27 Morphy – Naysayers (Soundium X)
28 Morphy – Backpack (CX Digital)
29 Flatliners – Island Dub (CX Digital)
30 Flatliners – Wind of Tears (Broken Audio)

Die wunderbare Werbewelt von Lego

There is, in this nervous world, one toy that does not shoot or go boom or bang or rat-tat-tat-tat. Its name is Lego. It makes things.

Ich hatte hier glaube ich auch schon mal zwei Beispiele von sehr gelungenen Werbekampagnen von Lego im Blog, hier bei Austin Kleon sind einige gesammelt, die ich bisher noch nicht kannte. Wie das obige Bild beispielsweise und er serviert dazu dann noch ein paar interessante Hintergrundinfos. Schade, dass die Firma ihre Grundsätze über die Jahre ein wenig aus den Augen verloren hat, aber wer weiß mit was meine Kinder irgendwann mal spielen werden…

via Stefan Niggemeier

 

THX Logo Theme

Wer in den letzten 35 Jahren im Kino war, wird wohl das THX Logo und den dazugehörigen Sound gesehen / gehört haben. Zum 35-jährigen Jubiläum sehen wir nun zum ersten Mal die dazugehörigen Noten, die Dr. James A. Moorer von Lucasfilm komponierte und die zur Premiere von Return Of The Jedi zum ersten Mal in einem Kinosaal zu hören waren.

via THX

Martyn – Vancouver

youtube

Bei Twitter hat Martyn die Entstehungsgeschichte seines Klassikers Vancouver erzählt und wie so oft ist es super spannend die Geschichte hinter dem Track zu hören. Besonders wenn es eben nicht nur “habe mich halt vor den PC gesetzt und den Tune geschraubt” ist. Ich finde sowieso viel mehr Alben sollten mit (digitalen) Booklets daherkommen, wo die Producer dann ihre Geschichten oder Gedanken aufschreiben.