Category: Couch

Sarah Farina – Sleep Tight Pupper ( ᵔ ᴥ ᵔ ) Ambient Mix (März 2019)

Sarah Farina mit ihrem “first ever recored ambient mix” für Soundscapes und der gefällt mir außerordentlich gut. Ich habe manchmal ein Problem mit so ganz beatless Sachen, die komplett nur aus Flächen bestehen, aber Sarah Farina wählt hier die für mich genau richtige Mischung aus entspannter Musik mit Beats und eben mal auch ohne. Liegt vielleicht auch daran, dass die Tracklist aus 50/50 mir unbekannten und Lieblings-Artists besteht.

Tracklist:

01. Photay – Storm
02. Floating Points – For Marmish
03. Kiln – Amethyst
04. Mndsgn – Bed
05. Nylon – OCA
06. Space Afrika – Uwem Creation
07. Rhythm & Sound – Round Five: Na Fe Throw It
08. Sage Caswell – Here We Guard Upon The Soul
09. Terekke – Tack
10. Nosaj Thing – Nowhere
11. Terekke – Wav1
12. Kaitlyn Aurelia Smith – Stratus
13. Federico Durand – Lluvia De Estrellas
14. Shuttle358 – Logical
15. Matthew Davids – Ode To Flora
16. Limerence – Yves Tumor

Om Unit x Kid Drama – Untitled Works EP [AMB 1905]

Für mich kam das Release hier relativ überraschend, hatte Kid Drama in letzter Zeit mit Releases auf Metalheadz oder seinem eigenen CNVX Label im klassischen Techstep operiert und Om Unit macht ja nun immer schon sein eigenes Ding, immer weiter abseits vom Drum & Bass. 2013 zeigten uns die beiden auf Exit aber bereits schon, was man erwarten kann, wenn sie ihre Kräfte kombinieren, als Om Unit mit einem Feature auf der In Mind EP auftauchte. Anscheinend haben die beiden sich im ruhigeren Autonomic Sound komplett getroffen und über Jahre hinweg dann vier fantastisch entspannte Tracks produziert. Diese haben nun auf dem legendären Apollo Label ein Zuhause gefunden, was wirklich gut zu den Nummern passt. Namen sind Schall und Rauch, deshalb rückt auf dieser EP dann auch die Musik ganz klar in den Fokus.

In ihrem Rucksack aus Einflüssen bringen die beiden natürlich exzellente Voraussetzungen für eine EP auf 170 BPM mit und so hört man wunderschöne Melodien, (fast) keine Snares, viel Echo/Hall und eben den ganz großen Klangteppich, der entsteht, wenn zwei Ausnahmetalente kollaborieren. Die Lieber der beiden zu ausgefeilten Synthie Melodien kommt genauso zum Tragen wie die Liebe zu alten Jungle Sounds oder IDM Beats. Über den obligatorischen “the tracks will cause dancefloor damage” Satz in der Pressemitteilung konnte ich nur schmunzeln, aber die beiden haben ja ihre loyale Fanbase so dass sich die Platte gut verkauft. Eben so gut, dass sie so gut wie ausverkauft ist, aber es gibt ja noch die digitale Version des Releases.

Zam Zam Sounds & Om Unit – Sounds From The Well Radioshow (06.02.2019)

Ezra und Tracy von ZamZam mit frischen Sounds irgendwo zwischen Dub und Dubstep und in der zweiten Stunde ein Mix von Om Unit mit entspannten, dubbigen Tracks und einer Selection, die sehr gut als “Influences” Mix zu seiner letzten EP passen könnte.

Tracklist:

1st hour ZamZam:

JUNIOR DELGADO – Fort Augustus
SLY & ROBBIE – Fort Augustus Dub
AL CAMPBELL – Jah Love
AL CAMPBELL – King Tubby’s Dub
G36 – No Escape
COMMODO – Roxy
KARMA – Bluefoot
BOOFY – Blank Canvas
KOROSTYLE – My Long Shadow
BEAT PHARMACY – Guerilla Conditions
ULRICH TROYER – Dolomite Dub (Part III)
OSSIA – Radiation
ADAM PRESCOTT – Ism
JERUSALEM IN MY HEART – Bein Ithnein
SONS OF KEMET – My Queen Is Anna Julia Cooper

2nd hour Om Unit:

DIVE REFLEX SERVICE – Leaving Blessing
KRILL MINIMA – Princess Of The Undersea Gardens
BANDULU – Protocols
RHYTHM AND SOUND – Distance
DEADBEAT – Minus Forty Madness
SPACE AFRIKA – sd/tl
BIOSPHERE – Les Fleurs Du Mal (Nordheim Transformed)
UON – Bus
RER REPEATER – Control Dub (edit)
HEAVENCHORD – Infinity From The Inside
VARIANT – A Silent Storm (remastered)
PENDANT – NMQ-HYT
BROSHUDA – Kep
O YUKI CONJUGATE – Flute Cloud
SUNSEASTAR – Portland Symphony

Nils Frahm – Spells

youtube

Ich höre hier gerade seit zwei Tagen nix anderes mehr als diese epische 12 Minuten Nummer von Nils Frahm namens Spells. Hat auf mich einen ähnlichen Effekt wie Says damals, zieht einen sofort in seinen Bann und lässt einen dann in einen trance-artigen Zustand übergehen. Wahnsinn wie Nils Frahm erneut wahnsinnig tiefgehende Töne aus seinen Synths hervorzaubert und dann noch weit entfernte Chöre empor beschwört.

Spells wird auf der Encores 2 EP enthalten sein, die am 25. Januar 2019 auf  Erased Tapes erscheinen soll.