Calibre – Grow [The Nothing Special]

Calibre aka “der Typ der noch nie einen schlechten Tune produziert hat” (Gegenbeispiele für diese These nehme ich immer noch gerne per Mail entgegen!) hat mal wieder ein neues Album am Start. Der geübte Blick auf das Label (Craig Richards’ The Nothing Special) verrät es sofort: Es ist wohl kein (reines) Drum & Bass Album geworden. Sowieso hat sich der Sound von Dominick Martin in den letzten Jahren mit seinen Singles auf Deep Medi oder seinen House und Downbeats Alben nie mehr nur auf (diesen) einen Stil beschränkt.

So nun auch auf Grow, alle Tracks sind recht entspannt und jazzig, manchmal gleiten sie sogar in tiefen Roots Dub ab oder lassen andere (UK-) Einflüsse erkennen. Schön, wenn sich ein Artist so “ausleben” und jenseits aller Scheuklappen ein Album produzieren kann und darf.

Die LP ist pünktlich zum Weihnachtsfest, ab dem 23.12. im Store von The Nothing Special erhältlich, die CD gibt’s ab sofort.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s