So sehr ich…

Deep Medi liebe, Mala’s “come meditate on bass weight” Ansatz hundertprozentig unterstütze und verstehe, gibt es doch eine Sache die mich ärgert. Ich habe in meiner bisherigen DJ Karriere vielleicht erst zwei oder drei Mal auf Anlagen gespielt, wo ein Tune wie V.I.V.E.K.’s Feel It wirklich Sinn ergeben hat und sich ganz entfalten konnte.
Ich könnte da jetzt auch andere Beispiele posten (The Goat Stare, System oder Misty Winter z.B.), nur bei der “Feel It” EP ist es mir nochmal sehr deutlich aufgefallen. Wenn die auf einer “leisen” Anlage ohne genug Sub läuft, bleibt da eigentlich nur ‘ne klickende Snare und die Ahnung das da ein richtig tiefer Bass schlummert, der aber nicht zur Geltung kommt. Das wird in dem Youtube Clip ja auch schon recht gut deutlich (was aber eher an der schlechten Audio-Qualität liegt…).
Wenn dann noch ein Club Besitzer die Anlage runterregelt und die Leute sich beschweren, bleibt einem nicht viel anderes übrig als zu Tunes zu greifen bei denen der Bass nicht unbedingt nur fühlbar sondern auch direkt hörbar ist. Oder?

4 comments

  1. Rofigu

    Das ist wohl die einzige Alternative bei der man als DJ nicht die Crowd “verliert”. Andererseits kann man nicht für einen logistischen Fauxpas des Veranstalters verantwortlich gemacht werden. Es macht wenig Sinn Dubstep ohne adäquate Subbasswiedergabe anzubieten. Natürlich gibt es Dubstep der auch ohne funktioniert und “bassig” rüberkommt aber produziert wird es ursprünglich mit der Vorraussetzung der vollen Subbasswiedergabe.

    Like

  2. kukidenta

    Wir sind in dieser Hinsicht in Leipzig wohl ein bissl verwöhnt.
    Bei den Electric Island Partys wird ein extra sub bass system aufgebaut und selbst im Zoro pimpen sie zu Dubstep, Breakcore, Bass Partys die PA.

    Zweiter Vorteil ist, das die Veranstalter meist auch DJs sind und daher meistens penibel darauf achten, dass es – ohne Tinitus – brummt.

    Also hat man hier in town genug Bass für die Meditation ala Mala.
    Ansonsten würde ich auch gar nicht ausgehen. Höhen & Mitten hab ich zu hause genug.

    Like

  3. r0byn

    na, da seid ihr aber wirklich gut ausgestattet mit dem bass.
    will hier meine kleine dj karriere auch nicht als das nonplusultra des dubsteps darstellen. in leipzig habe ich zum beispiel noch nie gespielt. (leider…)

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s