Interview: XI

english version first. for the german version scroll down.
Für die deutsche Übersetzung des Interviews nach unten scrollen.

XI aka Christian Andersen is a Dubstep Producer from Eastern Canada, Toronto to be exact. The one half of the infamous and always drunken Party-Duo ‘Loetech’ and Party Promoter answered some of my questions and now you can have a look in his brain. It’s not as scary as it sounds, believe me…

Why do you call yourself XI ?

XI: Well, when I came up with the Name I was just using it to refer to tracks I was making that weren’t Drum ‘n’ Bass. It was just as a signifyer that the tune was another genre, and it kind of stuck.
My name is Christian and I used to shortform it as “Xian” so that was the inspiration.

When did you start making beats?

XI: I got seriously started in about 2004 I would say. I started making Breaks, Drum ‘n’ Bass and a bit of experimental Hip Hop. I made the switch to Dubstep in 2006 and started going pretty hard making Tunes of that kind. But I still produce alot of other genres. Mostly right now I’ve been making alot of Hip Hop and Techno.

What has changed since 2004?

XI: I would say I’ve expanded my horizons. I’ve been listening to alot of older electronic music, that I missed out on. I kind of had the blinders on early in my production career, but now I am more Techo and House oriented, where as before I was alot more on the banging side of things, with Drum ‘n’ Bass and such…

Do you think your “House and Techno orientation” is a big influence in your music?

XI: I wouldn’t say that it’s as much an inspiration as it is sort of a framework. I’ve sort of incorporated my interpretation of the elements, but i wouldn’t say its a highly informed one.
I just know sounds i like and their oirigins, so i suppose my newer stuff is more “house and techno oriented”. :-D
I’m hugely influenced by alot of album artists, to be honest i probably draw most of my inspiration from the rock and hip hop i would listen to as a kid.

How long does it take you to create/finish a tune?

XI: Hard to say. Sometimes you get working on something and it can be written and composed over the course of an evening or two and then you just mix it down. Those Tunes take about a Week on average. Other times there’s something not quite as intuitive about a tune, but it’s got some good elements to it, you’ve gotta kind of wrestle with it to make it work… Those can take as long as a month if they ever get finished. I made a tune recently called Glass and this tune went through several Mixes before getting to that stage. I probably spent a good week of solid studio sessions on that one, getting the compositon and mix right, and then going back and changing the whole thing completely ad nauseum!

What do you do when you don’t sit in your studio and make tunes?

XI: Jam Out! Prolly eat some Toast. :-D. I work quite alot, but otherwise I’m on my promotional grind, buying records, playing records, and getting up to general mischief around town.

Which tune from yourself you like the most?

XI: I would say most recently ‘Light FM’. It really captures the style and simplicity of my music.
Hmm it’s probably a toss up between that and a tune I’ve just finished called ‘Shintoism’ for much the same reason.

What’s the tune that changed your career?

XI: ‘G-Funk 3000’ definitely! Which funnily enough was one of those quickly composed tunes, I had a concept and it worked well when i was implementing it, it just sort of flowed. Plus everyone that i sent it to loved it and that i would say was the beginning of the acent.

Tell me something about ‘Loetech’!

XI: We’re drunk. Always. The stories are true.
In all honesty: It’s a collaboration between myself and my best friend Mike ‘matt carl’ David (aka Bombaman). We sort of got into this crazy thing together and just started making Tunes for fun. Through our Radio Show and various other exposure outlets we got some recognition for pioneering things here in Canada. Originally we teamed up to make experimental music of a wide variety, we would essentially have jam session in ableton live and make ‘albums’ over the course of a drunken night or two, I guess you could say not much has changed.

Are you still working on new tracks together?

XI: Mike and I have ventured off in different direction as producers. He’s going into the more Electro oriented side of things and I’ve always been a big fan of the deepness, but we still do collaborate on occasion. We’ve actually got a collab with DZ coming out on Aufect very soon: Loetech vs DZ – Issues! That’s a canadian label run by a guy from Toronto who used to come to our nights when we were just getting started.

Tell me something about the dubstep scene in your hometown!

XI: The promotional outfits are few and far between and we’re responsible for most all the Headliner Jams in the City. It used to be alot bigger, as of late the dnb scene has caught on and it’s kind of being incorporated into the dnb nights as well. There is a weird schism between Dubstep and Drum ‘n’ Bass in Toronto that people can’t really let go of.

What can we expect next from you ? Some new tracks? Your own label? A World Tour?

XI: Heh, all of the above I hope! To be honest, right now I’m in talks with a couple labels regarding the new tracks that I’ve put together. There will always gonna be new tracks. Even if People didn’t listen to my music i would be here in the Lab daily. I just do it for the rush i get hearing a finished piece.
I’ve always been keen to run a label, but now isn’t the time, that’s definitely down the road for me though.
I certainly hope to play in Germany soon, it’s a place i’ve wanted to go for quite some time, I’ve been in touch with the freak camp guys for a bit so perhaps we can set something up…

Yeah, let’s hope so! Thanks for the interview.
If you want to catch Bombaman and XI aka Loetech live on the radio: Tune in to Tuesdays from 9-11pm EST (2 am-4am GMT).
Or go to XI’s Myspace Page for further info and all the tracks:

XI aka Christian Andersem ist ein aufstrebender Dubstep Produzent aus Kanada, genauer gesagt aus Toronto. Er ist die eine Hälfte des ständig betrunkenen Partyduos „Loetech“ und organisiert nebenbei die dicksten Dubstep Partys in seiner Heimatstadt. Dank dieses kleinen Interviews gelang mir ein kleiner Einblick in das Hirn von XI…

Woher stammt dein Name XI?

XI: Den Namen habe ich eigentlich nur erfunden, um Tracks von mir zu kennzeichnen die nicht unter das Genre Drum ‘n’ Bass fallen. Es war also anfangs nur eine Kennzeichnung, aber die hat sich irgendwann verselbstständigt. Und ‘XI’ habe ich ausgewählt, da mein richtiger Name Christian ist und ich ihn immer mit ‘Xian’ abgekürzt habe. Die ersten Buchstaben ergeben dann XI.

Wann hast du angefangen Beats zu machen?

XI: Ernsthaft angefangen habe ich 2004. Damals habe ich Breaks, Drum ‘n’ Bass und ein bisschen experimentellen Hip Hop produziert. Dann kam 2006 Dubstep hinzu und ich konzentrierte mich fast nur noch darauf. Aber ich produziere immer noch andere Genres. Im Moment produziere ich zum Beispiel viel Techno und House.

Was hat sich seit 2004 bei dir verändert?

XI: Ich würde sagen ich habe meinen Horizont erweitert. Ich höre viel ältere elektronische Musik, die ich damals verpasst habe. Ich hatte früher irgendwie Scheuklappen auf. Jetzt höre ich viel Techno und House, früher mehr die härtere Schiene mit Drum ‘n’ Bass und so…

Du hast es jetzt so oft erwähnt, haben Techno und House einen großen Einfluss auf deine Produktionen?

XI: Ich denke es ist eher ein Bezugsrahmen als ein Einfluss. Ich interpätiere die verschiedenen Elemente die ich mag und weiss woher sie stammen. Meine neueren Sachen haben bestimmt House und Techno Einflüsse. Um ehrlich zu sein, ich glaube die größten Einflüsse stammen von den Rock und Hip Hop Alben die ich als Kind immer gehört habe.

Wie lange brauchst du um einen Track fertig zu stellen?

XI: Schwer zu sagen. Ich habe schon Tracks an ein zwei Abenden fertig geschrieben. Dann fehlte nur noch der Mixdown. Bei anderen klappt nicht alles so intuitiv, aber es sind dennoch gute Elemente vorhanden. Dann muss man sich abmühen um den Track doch noch zu vollenden… Sowas kann dann schonmal über einen Monat dauern. Ich habe letztens einen Track names ‘Glass’ gemacht, mit dem ich nie so richtig zufrieden war. Ich habe eine komplette Woche an dem Track gesessen, nur um am nächsten Tag alles wieder zu ändern und von vorne anzufangen!

Was machst du wenn du gerade nicht im Studio sitzt und an Tracks bastelst?

XI: Relaxen.. Und Toast essen! :-D
Ich arbeite recht viel, und sonst das Übliche: Platten kaufen, Platten spielen und Unfug in der Stadt treiben..

Welchen Track von dir magst du am liebsten?

XI: Im Moment „Light FM’. Er fängt am besten den Stil und die Einfachheit meiner Musik ein.
Hmm. Vermutlich ist es ein Unentschieden zwischen ‘Light FM’ und einem Track namens ‘Shintoism’, den ich gerade fertig gestellt habe. Den würde ich wegen denselben Gründen wählen.

Gibt es einen Track der deine Karriere verändert hat?

XI: ‘G-Funk 3000’! Witzigerweise war das einer der Tunes, die ich recht schnell fertig gestellt habe. Ich hatte ein Konzept und es hat alles super funktioniert als er entstanden ist. Und als ich ihn an ein paar Leute geschickt habe, waren sie sofort begeistert. Das war der Anfang von dem Aufstieg in meiner Karriere.

Erzähl mir etwas über ‘Loetech’!

XI: Wir sind besoffen. Ständig. Die Geschichten sind wahr.
Nein, mal im ernst: Das ist der Name von mir und meinem besten Freund und Partner Mike ‘matt carl’ David (aka Bombaman). Wir haben angefangen zusammen zu produzieren und nur aus Spass Tracks zu machen. Durch unsere Radioshow und andere DJ’s haben wir einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangt und einige Dinge in Kanada ins Rollen gebracht. Ursprünglich haben wir uns immer eine Nacht getroffen, Bier getrunken und alle Sorten von Musik gemacht. Teilweise sind dann dabei ganze ‘Alben’ entstanden. Es hat sich also nicht viel verändert würde ich sagen.

Arbeitet ihr immer noch gemeinsam an Tracks?

XI: Mike und ich sind als Produzenten verschiedene Wege gegangen. Er geht mehr in die Electro / 4×4 Richtung, während ich immer ein grosser Freund der Deepness gewesen bin. Aber das heisst nicht, dass wir nichts mehr zusammen machen. Demnächst kommt ein Track von uns und DZ auf Platte raus. ‘Loetech vs DZ – Issues’. Der kommt auf einem kanadischen Label, das ein Typ leitet, der früher immer auf unseren Partys war.

Klingt ja nach einer eher familiären Dubstep Szene in Toronto?!

XI: In Sachen Promo läuft nur sehr wenig. Für die dicken Partys mit richtigen Headliner sind wir verantwortlich. Es ging mal deutlich mehr, aber im Moment blüht die Drum ‘n’ Bass Szene wieder voll auf und beides läuft nebenher. Es gibt eine merkwürdige Spaltung zwischen Dubstep und Drum ‘n’ Bass in Toronto, von der die Leute irgendwie nicht loskommen.

Was kann man als nächstes von dir erwarten? Neue Tracks? Ein eigenes Label? Eine Welt Tournee?

XI: Hehe, hoffentlich alles von dem oben genannten!
Im Moment verhandle ich mit ein paar Labels über die neuen Tracks die ich geschrieben habe. Aber es wird immer neue Tracks geben. Selbst wenn sich niemand meine Musik reinziehen würde, würde ich dennoch jeden Tag im Studio sitzen nur für das Gefühl einen komplett neuen Track zu hören.
Ich würde gerne ein eigenes Label haben, aber im Moment ist die Zeit dafür noch nicht gekommen.
Aber das steht auf jeden Fall noch auf meiner „to-do-liste“.
Ich würde gerne mal in Deutschland spielen. Ich war noch nie dort, wollte es aber schon immer mal.
Ich habe schon Kontakt mit den Jungs vom Freak Camp aufgenommen. Vielleicht wird das ja was?!

Ja, das hoffe ich doch! Vielen Dank für das Interview!
Wer mehr von XI und Bombaman hören will sollte mal dienstags von 15 – 17 Uhr checken. Dann läuft nämlich die wöchentliche Show der beiden.
Mehr Infos und Tracks gibt’s auf XI’s Myspace:

One comment

  1. Pingback: Free Download: XI – Genesis / For The Love Of Music | Robyn Thinks

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in: Logo

You are commenting using your account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s